Radio-News

Radioskala eines Röhrerundfunkempfängers, 1952 © Maximilian Schönherr, CC
Maximilian Schönherr, CC

Medienmagazin

Wo bleibt mein Rundfunkbeitrag? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist?
Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da?

Antworten gibt's im Medienmagazin. Ein MUSS für alle Beitragszahler! [mehr]

02.02.2018

Berlin

Russisches Auslandsradio nicht weiter zugelassen

SNA Radio
Rossija Segodnja

Bei einer Neuvergabe von DAB-Sendeplätzen hat die Medienanstalt Berlin-Brandenburg das Hörfunkprogramm der russischen Auslandsmedien und ihres deutschen Partners nicht mehr weiter zugelassen. [mehr]

31.01.2018

Zum 1. Oktober 2017

Aus Dengê Kurdistanê wurde Dengê Welat

Dengê Welat
denge-welat.org

Das zuletzt als „Dengê Kurdistanê“ bekannt gewesene kurdische Hörfunkprogramm ist nach fünf Jahren erneut umbenannt worden, und zwar, wie erst jetzt bemerkt wurde, bereits zum 1. Oktober. Auch diesmal war das mit größeren Veränderungen bei der technischen Verbreitung des nunmehr als „Dengê Welat“ präsentierten Programms verbunden. [mehr]

31.01.2018

Neue Sendungen

BBC für Äthiopien und Eritrea

BBC in Amharisch
bbc.com/amharic

Seit dem 29. Januar 2018 sendet nun auch die BBC für Äthiopien und Eritrea. Bis jetzt hatte sie dieses Zielgebiet der Deutschen Welle und der Voice of America überlassen. Die Hörfunksendungen ergänzen bereits im September gestartete Angebote im Internet. [mehr]

29.01.2018

Baden-Württemberg und Niedersachsen

Sendeantennen der Mittelwelle 756 kHz abgerissen

Sender Ravensburg
Dr. Hansjörg Biener

Im Abstand von wenigen Tagen, am 24. bzw. 29. Januar 2018, verschwanden die Antennenmasten beider Standorte, von denen bis 2015 der Deutschlandfunk auf der Mittelwelle 756 kHz gesendet hatte. [mehr]

29.01.2018

Trans World Radio

Bonaire mit 450 kW auf Mittelwelle

TWR Bonaire power up project

Wie angekündigt wird Trans World Radio die Mittelwelle 800 kHz auf der niederländischen Insel Bonaire (Antillen) ab dem 30. Januar 2018 mit einer Leistung von 450 kW betreiben. Die Verstärkung ist verbunden mit einer Umbenennung des Programms in „Shine 800 AM“. [mehr]