Weiter auf Sendung

Ralph Gordon Stair aus Bulgarien

Eine Episode von wenigen Wochen blieb 2019 die Rückkehr des Sektenführers Ralph Gordon Stair auf die Kurzwellensender bei Nauen. 2014 hatte Stair seine Sendungen aus Nauen durch eine Nutzung der Kurzwellenstation Kostinbrod bei Sofia ersetzt. Die Ausstrahlungen von dort sind mit zeitweiligen Unterbrechungen bis heute verblieben.

Ralph Gordon Stair
© https://www.youtube.com/watch?v=odpwJv0LGhM

Noch bis zum 28. März 2020 – oder bis zur nächsten jähen Wendung – laufen die Ausstrahlungen aus Kostinbrod nach diesem Schema (Zeitangaben in MEZ):

15.00-16.55 Uhr: 11600 kHz
16.00-17.55 Uhr: 11700 kHz; nur Mo-Fr
16.00-20.40 Uhr: 9400 kHz; So erst ab 17.01
21.00-03.00 Uhr: 5900 kHz
21.00-05.00 Uhr: 6055 kHz

Die Übertragung auf 9400 kHz ist für den Nahen Osten bestimmt, die Nachtsendungen werden zurück in die USA abgestrahlt. Europa selbst will Stair auf den Frequenzen im 25-Meterband erreichen.

Wie gegen Ende des Jahres 2019 aus Bemerkungen von Stair herauszuhören war, steht er weiterhin unter faktischem Hausarrest.

Stand vom 15.02.2020



Stair hatte sich 1978 nahe der Kleinstadt Walterboro in South Carolina niedergelassen. Was er dort aufbaute, bezeichnen um Neutralität bemühte Lehrmeinungen als konservative Pfingstgemeinde, während Kritiker eindeutig von einer Sekte sprechen wollen.

Schon seit 1992 (siehe etwa diese Meldung von 2002) werden Stair immer wieder Übergriffe auf Mädchen und Frauen vorgeworfen. Aus dem Grundrauschen heraus schälte sich im Herbst 2017 ein Video, das auf Youtube inzwischen nicht mehr frei zugänglich ist.

Nach dieser Veröffentlichung wurde Stair im Dezember 2017 verhaftet. Einschlägige Medienberichte beschäftigten sich auch mit zurückliegenden Fällen.

Erst nach fünf Wochen kam Stair gegen eine Geldauflage von 750.000 Dollar frei. In der Zwischenzeit lief der Sendebetrieb mit Archivaufnahmen weiter. Teile dieses Materials reichten zurück bis in die 80er Jahre, als die Stimme von Stair noch völlig anders klang.

Nach der Verhaftung hatten eine Reihe von Rundfunkstationen in den USA die Übernahme des Stair-Programms abgebrochen. Das betraf jedoch fast ausschließlich Mittelwellen- und UKW-Sender. Auf seiner einschlägigen Seite nennt Stair inzwischen auch schon wieder acht solcher Partner.

Im Kurzwellenbereich zeigte einzig World Harvest Radio diese konsequente Haltung. WHR hatte erst nach langem Zögern ab 2014 das Stair-Programm übertragen, nachdem es, so Stairs eigene Darstellung, dafür einen exorbitant hohen Geldbetrag geboten bekam.

Die anderen Kurzwellenpartner, soweit sie nach wie vor im Geschäft sind, halten hingegen weiter zu Stair. Besonders erwähnenswert sind in den USA dabei Radio Miami International, WBCQ und das bereits berüchtigt zu nennende WWCR.

Unberührt blieben auch die Satellitenübertragungen, in Europa über den Hotbird 13E („The Overcomer“, 10,815 GHz h). Mit religiöser Verklärung verband Stair hier die Beauftragung eines Dienstleisters in Israel, der allerdings 2016 von der SES gekauft und mit deren Plattformbetrieb in Unterföhring zum neuen Unternehmen MX1 zusammengelegt wurde.

 

Autor: Kai Ludwig, mit Informationen von Ivo Ivanov