Kommentare & Kolumnen
IMAGO

Der Kommentar

RSS-Feed
  • Hajo Schumacher © imago images/Sven Simon
    imago images/Sven Simon

    Kommentar von Hajo Schumacher 

    Braucht Berlin das 29-Euro-Ticket?

    Berlin bekommt ein 29-Euro-Ticket. Es soll ab dem 1. Juli 2024 für den Tarifbereich AB gelten. Damit sei Berlin Vorreiter für bezahlbare Mobilität, erklärte Wirtschaftssenatorin Giffey. Kritik daran gibt es über Parteigrenzen hinweg, sowie aus dem Bundesverkehrsministerium. Braucht Berlin das 29-Euro-Ticket?

  • Markus Feldenkirchen © imago images/Future Image
    imago images/Future Image

    Kommentar von Markus Feldenkirchen 

    Ist die Kritik am CDU-Grundsatzprogramm angemessen?

    Vor fast 15 Jahren sagte der damalige Bundespräsident Wulff (CDU), der Islam gehöre inzwischen auch zu Deutschland. Das löste vor allem in Reihen der Union einige Abwehrreaktionen aus. So widersprach der spätere CSU-Innenminister Friedrich Wulff, auch die beiden CDU-Politiker Seehofer und Bosbach grenzten sich von der Aussage ab. Erst CDU-Bundeskanzlerin Merkel formulierte 2014 ohne Wenn und Aber: "Der Islam gehört zu Deutschland." Aktuell geht es wieder um eine Formulierung für den Entwurf fürs CDU-Grundsatzprogramm, das im Mai auf dem Parteitag beschlossen werden soll. An der neuen Formulierung gibt es Kritik vom Zentralrat der Muslime und aus der SPD.

  • Moritz Eichhorn © Paulus Ponizak
    Paulus Ponizak

    Kommentar von Moritz Eichhorn 

    Drahtseilakt für Kanzler Scholz in China: Ist er gelungen?

    Es war keine leichte Mission für Bundeskanzler Olaf Scholz in China. Einerseits will die Bundesregierung die wirtschaftliche Abhängigkeit von China reduzieren und gleichzeitig möchte man sich nicht vom wichtigen Handelspartner entkoppeln. Auf der poltischen Ebene sollte es um die Unterstützung Chinas für Russland im Krieg gegen die Ukraine gehen und auch zur Lage im Nahen Osten sollte China in die Veranwortung genommen werden. Es war ein Drahtseilakt für Scholz in China. Ist der geglückt?

  • Lorenz Maroldt © imago images/serienlicht
    imago images/serienlicht

    Kommentar von Lorenz Maroldt 

    "Myfest" in Berlin-Kreuzberg fällt wieder aus

    Das "Myfest" im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg war jahrelang eines der größten Straßenfeste in Berlin - doch auch in diesem Jahr wird es am 1. Mai ausfallen. Eine Sprecherin des Bezirks hat dem rbb gesagt, dass neben der Demo am 1. Mai - wie zuletzt - wieder nur kleinere Partys geplant sind. Die große Open-Air-Party fällt damit zum fünften Mal in Folge aus. Kritik daran kommt von Berlins Innensenatorin Spranger. Ist die Kritik berechtigt? Würde das Myfest Kreuzberg guttun? Ein Kommentar dazu von Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Tagesspiegel.

  • Friedrich Küppersbusch © imago images/Horst Galuschka
    imago images/Horst Galuschka

    Kommentar von Friedrich Küppersbusch 

    Sind schärfere Sanktionen gegenüber Iran das richtige Mittel?

    Der Iran hat seine Drohung wahr gemacht: Erstmals in der Geschichte der Islamischen Republik hat das Land Israel direkt angegriffen. In der Nacht zu Sonntag hat der Iran mehr als 300 Drohnen und Raketen auf Israel gefeuert. Davor hatte die Regierung in Teheran Vergeltung für einen mutmaßlich von Israel ausgeführten Luftangriff auf seine Vertretung im syrischen Damaskus am 1. April angekündigt. International wurde der Angriff Irans verurteilt und vor einer Ausweitung des Konflikts gewarnt. In Deutschland werden Rufe nach neuen Sanktionen lauter.

  • Ulrike Bieritz © rbb/Gundula Krause
    rbb/Gundula Krause

    Kommentar von Ulrike Bieritz 

    Ist die Zeit der großen Kaufhäuser vorbei?

    Das Kaufhaus-Drama geht in die nächste Runde. Nach drei Insolvenzen fanden sich in dieser Woche neue Investoren für Deutschlands letzte Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof, die mehr als 70 Filialen erhalten wollen. Und auch das KaDeWe scheint gerettet. Die Central Group aus Thailand übernimmt die Immobilie des Berliner Luxuskaufhauses KaDeWe. Berlins Wirtschaftssenatorin Giffey (SPD) spricht von einer gesicherten Zukunft der Berliner Warenhaus-Ikone. Doch ist es ein solides Geschäftsmodell oder ist die Zeit der großen Kaufhäuser vorbei?

  • Anke Myrrhe © radioeins/Cora Knoblauch
    radioeins/Cora Knoblauch

    Kommentar von Anke Myrrhe 

    Nach dem TV-Duell Voigt-Höcke: Wem hat das jetzt genutzt?

    Gestern haben sich der Thüringer CDU-Chef Mario Voigt und AfD-Chef Björn Höcke ein Rededuell bei Welt TV geliefert. Vorausgegangen war dem ein Schlagabtausch bei X vor einigen Wochen, wo Voigt Höcke vorgeworfen hatte, die EU abschaffen zu wollen. Wem hat das jetzt genutzt?

  • Markus Feldenkirchen © imago images/Future Image
    imago images/Future Image

    Kommentar von Markus Feldenkirchen 

    Woher kommt Wagenknechts Erfolg?

    Im Januar 2024 hat Sahra Wagenknecht ihre neue Partei gegründet. Es gehe ihr darum - Zitat - "Unfähigkeit und Arroganz" in der Berliner Regierungspolitik zu überwinden. Sonst ist wenig über das konkrete Parteiprogramm des "Bündnis Sahra Wagenknecht". Klar ist, die neue Partei will im September bei der Landtagswahl in Brandenburg antreten. Seit gestern Abend gibt es den neuen "Brandenburg-Trend" des rbb mit Zahlen zum möglichen Wahlverhalten und da landet Wagenknecht aus dem Stand bei 10 Prozent. Woher kommt der Erfolg?

  • radioeins-Kommentatorin Christine Dankbar © radioeins/Beate Kaminski
    radioeins/Beate Kaminski

    Kommentar von Christine Dankbar 

    Urteil: Klimaschutz ist ein Menschenrecht

    In der Schweiz haben gestern die Sektkorken geknallt. Zumindest bei einer Gruppe von Schweizer Seniorinnen, die sich acht Jahre lang durch alle Instanzen geklagt haben – bis sie vor dem Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg Recht bekommen haben. Es ist ein Urteil mit Signalwirkung in Sachen Klimaschutz. Die Schweizer Seniorinnen hatten geklagt, dass die Rechte älterer Frauen besonders verletzt würden, weil sie am meisten von der extremen Hitze betroffen seien, die aufgrund der globalen Erwärmung immer häufiger auftrete. Dazu ein Kommentar von Christine Dankbar, Politikchefin bei der Frankfurter Rundschau.

Wissen - Denken - Meinen

Eine neue Serie, protestierende Menschen, eine Preisverleihung, steigende Energiepreise, die Gema, das britische Köngishaus, das Gendersternchen, Popstars, Twitter, steigende Energiepreise, Diversität – Themen, über die gesprochen wird – in den Sozialen Netzwerken, im Büro, auf der Straße. Themen, die auch bei uns Thema sind. Bei „Wissen - Denken – Meinen“. Unsere Kommentator*innen werfen einen ganz subjekten Blick auf Themen, über die gesporchen wird.

Jenni Zylka © fotostudioneukoelln.de
fotostudioneukoelln.de

Kommentar von Jenni Zylka - Erotikmodel Micaela Schäfer ist jetzt CDU-Mitglied

Micaela Schäfer, die kennen Sie vielleicht, vielleicht auch nicht – je nachdem, ob Sie Interesse an so genannten Erotikmodellen haben. Die Fernsehprominente und Ex-Dschungelcamp-Teilnehmerin ist neuerdings offiziell konservativ. Laut eigener Aussage ist im Februar in die CDU eingetreten, weil sie im Wahlkampf helfen wolle. Welche Bedeutung hat das, wenn eine Frau wie Micaela Schäfer politisch aktiv wird bzw. ist das überhaupt von Bedeutung?

Lorenz Meyer © Lorenz Meyer
Lorenz Meyer

Kommentar von Lorenz Meyer - Joko und Klaas kapern ProSieben für 24 Stunden

Fernsehjunkies ist das Duo ein fester Begriff: Als "Joko und Klaas" bespaßen Joachim "Joko" Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in verschiedenen TV-Formaten die Nation. Seit nunmehr fünf Jahren treten sie auch in der Spielshow "Joko & Klaas gegen ProSieben" gegen ihren Sender an. Gewinnen sie, bekommen sie 15 Minuten Live-Sendezeit, die sie nach Belieben nutzen können. Das gab es schon öfter. Aber jetzt ist etwas Besonderes passiert: Die beiden Spaßmacher haben die Jubiläumssendung, die fünfzigste Ausgabe des Duells, gewonnen. Zur Belohnung dürfen sie am kommenden Sonntag 24 Stunden lang das Programm von ProSieben gestalten.

Jens Balzer © imago images/Votos-Roland Owsnitzki
imago images/Votos-Roland Owsnitzki

Kommentar von Jens Balzer - Wichtige Berliner Museen reduzieren Öffnungszeiten: Ist die Kulturstadt Berlin am Ende?

Kostendruck und Finanzprobleme belasten auch die Berliner Museen. Wegen der schwierigen Finanzsituation gepaart mit steigenden Kosten und knappen Kassen reduzieren einige wichtige Museen ab heute deshalb ihre Öffnungszeiten. "Die angespannte Haushaltslage zwingt uns leider dazu, dass wir Ausgaben drastisch reduzieren müssen", hatte Stiftungspräsident Hermann Parzinger die Einschränkungen begründet. Ist die Kulturstadt Berlin am Ende?

Harald Welzer © imago images/Future Image/Dwi Anoraganingrum
imago images/Future Image/Dwi Anoraganingrum

Kommentar von Harald Welzer - Zustimmung für Trump: Wieso funktioniert das in den USA?

Am 5. November wählen die USA ihren Präsidenten. Joe Biden oder Donald Trump - darauf wird es wohl hinauslaufen. Aber es geht um viel mehr als diese beiden Namen. Es geht um die Zukunft der NATO, um potentielle Wendepunkte in der globalen Klimapolitik oder auch die demokratische Debattenkultur. Eine spannende Gemengelage für einen promovierten Soziologen. Und deshalb reist Harald Welzer auch gerade durch die USA.

Jenni Zylka © fotostudioneukoelln.de
fotostudioneukoelln.de

Kommentar von Jenni Zylka - Sind Rechtschreibregeln überflüssig?

Wieso muss man eigentlich die Rechtschreibregeln lernen, wenn die Autokorrektur vom Handy doch eh alles verbessern kann? Das klingt jetzt vielleicht wie die Frage einer Zweitklässlerin, die von der Schule genervt ist, aber dieses Thema wurde kürzlich von einem Erwachsenen angesprochen - von dem Ministerpräsidenten Baden-Württembergs, Winfried Kretschmann. In einem aktuellen Interview mit der Zeit zum Thema Schule stellte er die Sinnhaftigkeit dieser Lerninhalte zur Debatte. Auch die zweite Fremdsprache als Pflichtfach stellt er in Frage – das Handy könne schließlich alle Gespräche in Echtzeit übersetzen. Klingt nach einem guten Plan - oder?

Lorenz Meyer © Lorenz Meyer
Lorenz Meyer

Kommentar von Lorenz Meyer - Der Bundeskanzler ist bei Tiktok

Bundeskanzler Olaf Scholz ist jetzt auch bei TikTok. In der offiziellen Pressemitteilung heißt es, man werde unter @TeamBundeskanzler „über die Arbeit des Bundeskanzlers und der Bundesregierung informieren und einen Blick hinter die Kulissen des Regierungsalltags gewähren“. Das TikTok-Angebot richte sich insbesondere an jüngere Nutzerinnen und Nutzer. Auf der Plattform X, die früher Twitter hieß, kommentierte Scholz seinen neuen Social-Media-Auftritt auf TikTok mit den launigen Worten „Ich tanze nicht. Versprochen!“ Was ist von diesem neuen Medienauftritt des Bundeskanzlers zu halten?

Kolumnen

Peter Zudeick © imago images/Eventpress
imago images/Eventpress

Immer freitags auf radioeins - Zudeicks Wochenrückblick

Was waren die wichtigsten Themen der Woche? Worüber haben sich die Gemüter am meisten erhitzt? Wer hat sich blamiert und auf wen könnten wir eigentlich verzichten? Peter Zudeick mit seiner ganz eigenen Bewertung.

Aktuell, meinungsstark, informativ

Der radioeins-Kommentatoren-Talk
rbb/Gundula Krause"

Diskussionsrunde - Der radioeins-Kommentatoren-Talk

Politik, Wirtschaft, Kultur - Krisen, Kriege, Konflikte: Beim radioeins-Kommentatoren-Talk geht es um alles, was beschäftigt und bewegt, was umtreibt und Fragen aufwirft.

radioeins-Moderator Marco Seiffert lädt ein zu einer Gesprächsrunde, in der kein Blatt vor den Mund genommen wird – aktuell, meinungsstark, informativ. [mehr]

Unter vier Augen

Podcast radioeins und Freitag Salon
radioeins

Talk - radioeins- und Freitag-Salon

Im radioeins & Freitag Salon setzt sich der Journalist und Verleger Jakob Augstein einmal im Monat mit einem Gast an den Tisch und redet - über das Politische in der Kultur, über die Gesellschaft und ihre Zwänge, über die Mechanismen von Öffentlichkeit und Lüge, und über das Verschwinden der Demokratie im Kapitalismus. Echte Menschen reden über echte Themen und üben sich in Fähigkeiten, die rar zu werden drohen: Zeit nehmen, zuhören, verstehen, lernen.

Interaktive Talk-Sendung

Die Weber
radioeins

Mit Hörer*innen und Expert*innen - Die Weber

In unserer unendlich komplexen Welt wissen alle Bescheid und sagen gern ungefragt, wo’s langgeht. Wo man hinschaut, überall und zu allem gibt es Expertinnen und Experten. Millionen Menschen sind die besseren Fußballtrainer, Paartherapeuten und Politikauskennerinnen. Nur Sie hat mal wieder keiner gefragt! Dabei sind Sie bestimmt auch ein Profi in einer ganz besonderen Disziplin des Alltags. radioeins-Moderatorin Katja Weber fragt nach Ihrer Meinung.

Kommentator*innen & Kolumnist*innen

RSS-Feed
  • Sabine Rennefanz © imago images/Future Image
    imago images/Future Image

    radioeins Kommentatorin 

    Sabine Rennefanz

  • Moritz Eichhorn © Paulus Ponizak
    Paulus Ponizak

    radioeins Kommentator 

    Moritz Eichhorn

  • Albrecht von Lucke © imago images/Future Image
    imago images/Future Image

    radioeins Kommentator 

    Albrecht von Lucke

  • Anke Myrrhe © Nassim Rad/Tagesspiegel
    Nassim Rad/Tagesspiege

    radioeins Kommentatorin 

    Anke Myrrhe

  • Hajo Schumacher © imago images/Sven Simon
    imago images/Sven Simon

    radioeins Kommentator 

    Hajo Schumacher

  • Friedrich Küppersbusch © imago images/Horst Galuschka
    imago images/Horst Galuschka

    radioeins Kommentator 

    Friedrich Küppersbusch

  • Harald Martenstein © imago images/Eventpress
    imago images/Eventpress

    Zur Person 

    Harald Martenstein

    Klug und nachdenklich. Mit seiner angenehmen Stimme erklärt er die alltäglichen Nebensachen unserer Welt. Harald Martenstein ist mit seiner Kolumne seit 2007 auf radioeins zu hören.

  • Jakob Augstein © IMAGO/Manfred Segerer
    imago images/Manfred Segerer

    radioeins Kommentator 

    Jakob Augstein

  • Harald Welzer © imago images/Future Image/Dwi Anoraganingrum
    imago images/Future Image/Dwi Anoraganingrum

    Zur Person 

    Harald Welzer

    Harald Welzer kam 1958 in Bissendorf bei Hannover zur Welt. Er studierte Soziologie, Politische Wissenschaft und Literatur. Später promovierte er in Soziologie. Noch ein bisschen später habilitierte er in Sozialpsychologie und Soziologie.

RSS-Feed
  • Jenni Zylka © fotostudioneukoelln.de
    fotostudioneukoelln.de

    Zur Person 

    Jenni Zylka

    Jenni Zylka wurde 1969 in Osnabrück geboren. Seit 1986 spielt sie Orgel in der Psychobilly-Band Sunny Domestozs. 1988 zog sie nach Berlin, wo sie Linguistik, Kunst- und Kommunikationswissenschaft studierte. 1994 machte sie eine Ausbildung zur Tontechnikerin.

  • Jens Balzer © imago images/Votos-Roland Owsnitzki
    imago images/Votos-Roland Owsnitzki

    Zur Person 

    Jens Balzer

    Jens Balzer, geboren 1969, ist Autor und Kolumnist u.a. für die ZEIT, Deutschlandfunk, Rolling Stone und radioeins ("Wissen - Denken - Meinen"). Gemeinsam mit Tobi Müller veranstaltet er den monatlichen Pop-Salon am Deutschen Theater.

  • Lorenz Meyer © Lorenz Meyer
    Lorenz Meyer

    radioeins Kommentator 

    Lorenz Meyer

  • Lorenz Maroldt © imago images/serienlicht
    imago images/serienlicht

    radioeins Kommentator 

    Lorenz Maroldt

  • Ulrike Bieritz © rbb/Gundula Krause
    rbb/Gundula Krause

    radioeins Kommentatorin 

    Ulrike Bieritz

  • Markus Feldenkirchen © imago images/Future Image
    imago images/Future Image

    radioeins Kommentator 

    Markus Feldenkirchen

  • Peter Zudeick © imago images/Eventpress
    imago images/Eventpress

    Zur Person 

    Peter Zudeick

    Mit seinen satirischen Wochenrückblicken spricht er häufig das aus, was sich sonst keiner zu sagen traut – Peter Zudeick.