Podcast Harald Martenstein

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Der Kult-Kolumnist Harald Martenstein

macht sich in seiner Kolumne Gedanken um Nebensachen und Alltäglichkeiten.

10.12.2018

Polizeimeldungen

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Seit Jahren verbringt Harald Martenstein im Winter ein paar Wochen in Key West, dem südlichsten Ort der USA. Manches ist dort anders. Zum Beispiel musst du beim Kauf von Kontaktlinsen ein ärztliches Rezept vorlegen. Der Apotheker sagte: "Waffen kriegen Sie in unserem Land ohne Rezept. Kaufen Sie sich eine fette Wumme, kommen Sie zurück, schießen Sie ein paarmal in die Decke, dann rücke ich die Kontaktlinsen heraus." Das war natürlich ein Scherz. Ärzte, meinte der Apotheker, hätten halt eine gute Lobby. Im Parlament säßen hauptsächlich ältere Leute, die ihren Arzt bei Laune halten müssen. ...

03.12.2018

Väter und Söhne

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
26.11.2018

John McEnroe

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
19.11.2018

Schulnöte

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein hat lange nicht über Berlin geschrieben. Eine NGO ist eine private Hilfsorganisation. Eine NGO, die nicht jeder kennt, heißt "German Toilet Organization", abgekürzt GTO. Diese Gruppe kämpft für das Menschenrecht, ein Klo besuchen zu dürfen, möglichst ein sauberes. In vielen Teilen der Welt ist dies nicht selbstverständlich. Es war zu erwarten, dass, neben den verarmten Staaten in Afrika, früher oder später auch Berlin in den Fokus der GTO geraten würde.

05.11.2018

Stapel und Ordner

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein möchte kurz seine Umgebung beschreiben, dies ist eine home story. Im Moment sitzt er in seiner Küche. Als Kind hat er in der Küche seiner Oma Hausaufgaben gemacht, oft mit Erfolg. Seitdem ist er von dem Glauben besessen, dass er nur in Küchen gut arbeiten kann. In jeder Wohnung, die er allein bewohnte, hat er sofort den Küchentisch zum Arbeitsplatz gemacht. Zum Essen ist er in der Wohnung irgendwoandershin gegangen, er hat sogar schon in der Badewanne gegessen. Beim Zusammenleben kann seine Küchenfixierung zu Problemen führen, die Küche gehört ja irgendwie allen Bewohnern.

29.10.2018

Gefährliche Patienten

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein wohnt in der Nähe des Urban-Krankenhauses in Berlin. Wenn das Nachtleben in den Morgenstunden seine zahlreichen Höhepunkte erreicht, soll man in der Notaufnahme des Urban Szenen erleben können wie sonst nur im Kino. Dem Beitrag eines Notarztes hat er entnommen, dass Schnittwunden und Überdosen jeder nur denkbaren Droge alltägliche Herausforderungen sind. Es gibt für allzu nervöse Patienten Fixierbetten, obwohl nicht wenige bereits Handschellen tragen, wenn sie eingeliefert werden. Der Ausdruck "Ich mach dich Urban" ist sogar in die Kiezsprache eingegangen. Wenn ein ...

22.10.2018

Bedenkenträger

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Das ZEITmagazin macht eine Sonderausgabe, mit Herbert Grönemeyer als Chefredakteur. Harald Martenstein hatte schon einige Chefredakteure, die meisten waren unmusikalisch. Von diesem besitzt er zwei Alben, „Bochum“ und „Mensch“. Grönemeyer findet er um einiges besser als Gary Glitter und Gunter Gabriel, die in seinem Regal neben ihm stehen, auch als seinen Antipoden Marius Müller-Westernhagen, ausgenommen ist natürlich der Westernhagen-Song „Freiheit“.

15.10.2018

Der Nutella-Fluch

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Wie die meisten Deutschen interessiert sich Harald Martenstein ein wenig für Fußball. Seit längerem wird ein Phänomen beobachtet, welches in der Süddeutschen Zeitung als „Der Nutella-Fluch“ bezeichnet wurde. Zahlreiche Fußballspieler, die in einem Nutella-Werbespot auftauchten, verschwanden bald darauf aus der deutschen Nationalmannschaft oder erlitten einen Karriereknick.

08.10.2018

Meinungsfreiheit und ungleiche Paare

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein durfte bei der Berliner Veranstaltung von "Deutschland spricht" dabei sein. Diese ZEIT ONLINE-Aktion brachte Menschenpaare zusammen, die zu politischen Fragen unterschiedliche Meinungen haben. Sie fanden sich mithilfe eines Computerprogramms. Auf der Bühne traten auch Gesprächspaare des Vorjahres auf, der Zufall hatte unter anderem eine junge Frau und ihren Schwiegervater zusammengeführt. In anderen Ländern wird die Idee kopiert. Norweger streiten besonders hitzig über Wölfe. Dorfbewohner sind mehrheitlich dafür, die verdammten Viecher abzuschießen. In der Stadt, wo es ...

01.10.2018

Witze, Kritik und Empörung

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein hat kürzlich über Islamkritik geschrieben und daran erinnert, dass Religionskritik zur Basisausstattung jedweden aufgeklärten Denkens gehört. Wenn für Kritik am Islam andere, schärfere Regeln gelten als für das Christentum, schrieb er, wird es Zeit, über einen Asylantrag in einem laizistischen Land nachzudenken. Es kam eine kritische Anfrage aus der Redaktion. Alle polemischen Kritiker des Christentums und Judentums, die Martenstein zitiert hatte, seien ja nun selber Christen oder Juden gewesen. Plötzlich stand die Frage im Raum, ob nur Muslime das Recht haben, ihre ...

24.09.2018

Hitler und Romy

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Um die Sexualität von Adolf Hitler wurde immer großes Gewese gemacht. Harald Martenstein weiß das, weil er Geschichte mit dem Schwerpunkt Nationalsozialismus studiert hat. War er asexuell? Schwul? Masochist? Sadist? Beides? Martenstein erinnert sich dunkel an die Aussage eines Leibarztes, Hitler habe nur einen Hoden besessen und dies sei ihm peinlich gewesen. Sicher hat er den Juden die Schuld daran gegeben. Aber überinterpretieren würde Martenstein den Einfluss der Einhodigkeit auf den Verlauf der Weltgeschichte auch wieder nicht.

17.09.2018

Selbstkritik

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
10.09.2018

Islamkritik und geschlossene Weltbilder

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

An diesem Thema kommt Harald Martenstein nicht vorbei. Bücher von ihm erscheinen in dem gleichen Verlagshaus, in dem auch die früheren Bücher von Thilo Sarrazin verlegt wurden, Random House. Das jüngste Buch, über den Islam, Titel: Feindliche Übernahme, konnte dort nicht so erscheinen, wie Sarrazin es geschrieben hat. Der Hauptvorwurf des Verlags: Das Buch "könnte antimuslimische Ressentiments verstärken". Das Buch ist jetzt in einem anderen Verlag erschienen, der ein konservatives Profil hat. Lesen konnte es Martenstein noch nicht, aber ihm geht es ums Grundsätzliche.

03.09.2018

Das Töten von Wespen

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein ist bekanntlich für Tierschutz und kann in dieser Frage sogar ein bisschen radikal werden, obwohl es zum Veganer bei ihm nicht reicht. Aber bei allem, was Martenstein im Grundsatz gut findet, gibt es einen Punkt an dem er aussteigt: Er hat gelesen, dass man Wespen nicht töten darf...

20.08.2018

Die Hitze

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Es war wahnsinnig heiß, und Harald Martenstein wollte auf dem Land eine Kolumne über den Sommer schreiben. Die Hitze ist eine Folge der EU. Das europäische Wetter wird heimlich angeglichen - Gleichheit der Lebensverhältnisse...

09.07.2018

Das Ende der Kindheit

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Damals standen manchmal Studenten vor dem Gymnasium, die Flugblätter verteilten und Werbung machten für die Revolution. Mein Vater hielt von der Revolution gar nichts. Er war für den Jazz. Der Jazz war seine Partei.

02.07.2018

Gesundheitsgefährdende Dokumente

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Während Harald Martenstein dies schreibt, warten in Berlin-Mitte etwa 150 Eltern auf den Einschulungsbescheid für ihre Kinder. Der Bescheid kommt nicht, weil die Akten im Schulamt verschimmelt waren und es gesundheitsgefährdend ist, die Akten zu lesen. Spezialisten in Schutzanzügen sind in das Schulamt hineingegangen, um die verschimmelten Dokumente zu retten, falls dies noch möglich ist.

25.06.2018

Virtue Signalling

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein hat auf facebook einen neuen Begriff gelernt, der frisch aus dem englischen eingewandert ist: Virtue Signalling.

18.06.2018

Fußball

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
11.06.2018

Charles Bukowski

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
04.06.2018

Datenschutz

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
28.05.2018

Ängste

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
14.05.2018

Hunde

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
07.05.2018

Bodyfarmen

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Wenn Sie mich vor ein paar Wochen gefragt hätten, was eine Bodyfarm ist, dann hätte ich geantwortet: Da lassen sich wohlhabende Leute in ländlicher Umgebung den Body aufhübschen. Womöglich hat es auch was mit Ayurveda zu tun...

23.04.2018

Kommunisten und Dissidenten

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Ein Kollege fragte, warum ich mal in der DKP war und warum ich ausgetreten bin. Na ja, damals war jeder in meiner Peergroup antikapitalistisch, es muss so etwa 1970 gewesen sein. Die Maoisten traten mir zu martialisch auf, keine Ahnung, was Winfried Kretschmann daran gut fand, die Trotzkisten waren arrogant, die Anarchisten durchgeknallt und die Jusos langweilig. In der DKP gab es echte Arbeiter, erfreulich viele Frauen und ein paar ehrfurchtgebietende Veteranen des Widerstands gegen Hitler...

16.04.2018

Das Aussterben bedrohter Arten

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Der beste Einstieg in eine Kolumne, den Harald Martenstein je gelesen hat, stammt von Will Cuppy und geht so: "Die beiden letzten Riesenalke wurden am 4. Juni 1844 auf der Insel Eldey vor der Küste von Island getötet. Die letzte Wandertaube, ein altes Weibchen namens Martha, starb am 1. September 1914 friedlich im Zoo von Cincinnati. Ich selbst bin am 23. August 1934 ausgestorben." Das macht zweifellos neugierig.

09.04.2018

Antifaschismus

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martensteins einzige Waffe, die er in politischen Auseinandersetzungen für Zulässig hält, ist das Wort - jedenfalls dann, wenn auch sein Gegenüber sich an dieses Prinzip hält.

26.03.2018

Ryan Air

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
19.03.2018

Elvis Presley

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Neulich hat Harald Martenstein über das Gedicht von Eugen Gomringer geschrieben, das von der Hauswand einer Berliner Hochschule verschwinden muss. Es könnte möglicherweise als sexistisch empfunden werden - u.a. weil dort Frauen mit Blumen verglichen werden. Martenstein hat sich damals gefragt, was als nächstes kommt. Weil er immer gern hilft, gibt er allen Kämpferinnen und Kämpfern gegen den Sexismus hier einen Tipp...

12.03.2018

Mode

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein weiß eine Menge über Mode. Bei der Bekleidung kommt es darauf an, Individualität zu demonstrieren - im Idealfall einen eigenen Stil. Wer sich anzieht, macht sich nackt!

05.03.2018

Sterblichkeit

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Der Kult-Kolumnist Harald Martenstein macht sich in seiner Kolumne Gedanken um Nebensachen und Alltäglichkeiten...

26.02.2018

Weihnachtszirkus

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
19.02.2018

Petra Martenstein über Harald Martenstein

Petra Martenstein © Stefan Albrecht, Hamburg
Stefan Albrecht, Hamburg

In dieser Woche sollen Männer nichts zu sagen haben - nicht einmal der Martenstein. Deshalb hören Sie diesmal seine Frau, die manchmal gefragt wird, wie das Leben mit dem Martenstein so sei. Da denkt sie: "Das wüsste ich auch gerne"...

Stefan Albrecht, Hamburg
Download (mp3, 4 MB)
12.02.2018

Vorwürfe

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Der Kult-Kolumnist Harald Martenstein macht sich in seiner Kolumne Gedanken um Nebensachen und Alltäglichkeiten...

29.01.2018

Kinder

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
22.01.2018

1968

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein sollte mal wieder was zu 1968 schreiben - wir haben ein Jubiläumsjahr. Allerdings hat Martenstein seine Meinung zu diesem historischen Ereignis - "Vieles war gut, aber auch gute Sachen können durch Übertreibung in den Irrsinn kippen" - schon bei früheren Jubiläen zu Protokoll gegeben. Also hat er "1968" mal in eine Suchmaschine eingegeben...

15.01.2018

Fluchtursachen

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Immer, wenn Harald Martenstein einen bestimmten Satz ständigt hört, muss er sich die Frage stellen, ob das stimmt. Er kann nichts dagegen tun. Es hängt mit der Zeit zusammen, in der er aufgewachsen ist. Damals hieß es, man soll alles kritisch hinterfragen. Eine Phrase, die ihn zur Raserei treibt, ist der Satz: Man muss die Fluchtursachen bekämpfen. Am Ende dieses Kampfes seien alle Flüchtlingsprobleme gelöst.

08.01.2018

Bienen und Wespen

Podcast: Harald Martenstein
radioeins
18.12.2017

Kunst

Podcast: Harald Martenstein
radioeins

Harald Martenstein hat ein paar Mal das Argument gelesen, dass Künstler nicht selten extreme Menschen sind - auf diese oder jene Art - und das genau dies eine Quelle ihrer Kreativität sein kann. Die Kulturgeschichte wäre stellenweise eine baumlose Steppenlandschaft, wenn man die Monster weglässt.

11.12.2017

Verträge beim Sex

Podcast: Harald Martenstein
radioeins