studioeins
radioeins/Jochen Saupe

Live aus dem studioeins

radioeins holt die Kulturszene auf die Bühne. Im studioeins im Bikini Berlin. Wir hoffen, Sie bald persönlich bei einer unserer Sendungen begrüßen zu dürfen, wenn unsere Moderator*innen mit Gästen aus der Welt von Musik, Kunst und Kultur erzählen, wenn Musiker*innen zu ihren Instrumenten greifen oder Literat*innen aus ihren neuesten Werken vorlesen, Schauspieler*innen über neue Projekte und Regisseur*innen über neue Inszenierungen sprechen.

Sie sind herzlich eingeladen unsere Live-Sendung montags bis freitags von 19.00 bis 21.00 Uhr zu besuchen:
Buchen Sie sich dafür hier ein kostenloses Ticket.

Mittwoch, 8. Februar

Manuel Göttsching
MG Art

Chris Bohn vom Magazin "The Wire" - Memorial Event für Manuel Göttsching

Der Musiker Manuel Göttsching ist am 4. Dezember des letzten Jahres gestorben. Als grandioser Gitarrist hat er Musikgeschichte geschrieben und Weltruhm erlangt, indem er die elektrische Gitarre auf ein neues Niveau gehoben hat. Ob mit den Berliner Krautrock-Pionieren Ash Ra Tempel Anfang der Siebziger oder ein Jahrzehnt später mit seinem Proto-Techno-Klassiker „E2-E4“. Am Freitag (10. Februar) wird Manuel Göttsching zu Ehren in der ufa-Fabrik in Berlin ein Memorial Event stattfinden.

Donnerstag, 9. Februar

Andras Dorau und Sven Regener © IMAGO / VIADATA
IMAGO / VIADATA

Lesung - Andreas Dorau und Sven Regener

Andreas Dorau und Sven Regener sind bei Silke Super zu Gast und stellen ihr neues Buch "Die Frau mit dem Arm" vor. Wieder geht es um abenteuerliche Erlebnisse, die Andreas Dorau als lebendes Gesamtkunstwerk in den Untiefen der Kulturindustrie macht. Sven Regener wiederum taucht in Doraus schillerndes Universum ein und literarisiert dessen Erzählungen.

Freitag, 10. Februar

Livesets und Interviews zum Nachhören

RSS-Feed
  • Sophie Lindinger © radioeins/Jochen Saupe
    radioeins/Jochen Saupe

    Interview 

    Sophie Lindinger

  • Inger Nordvik © radioeins/Saupe
    radioeins/Saupe

    Interview 

    Inger Nordvik

  • Tiefenrausch
    imago stock&people

    Interview 

    Tiefenrausch

  • Diana Goldberg
    Pressefoto

    Interview & Livemusik 

    Diana Goldberg

    Die Sängerin und Songwriterin Diana Goldberg kann bereits auf stolze 6 Millionen Streams zurückblicken. Diana Goldberg kommt aus München und ijre Musik ist zeitgenössischer Dance-Pop, wobei sie textlich auch Tabuthemen wie toxische Beziehungen, Machtmissbrauch, Sexismus im Job anspricht. Der allgemeine Drang nach Perfektionismus und die damit verbundene Selbstzerstörung spricht Diana Goldberg deutlich an.

  • Amber & The Moon © radioeins/Jochen Saupe
    radioeins/Jochen Saupe

    Interview & Livemusik 

    Amber & The Moon

    Amber & the Moon begann als das Soloprojekt der Hamburger Musikerin Ronja Pöhlmann, bis sie den Bassisten, Gitarristen und Sänger Jonathan Riedel kennenlernte, und später der Schlagzeuger Torben Sdunek dazu kam. Die Chemie zwischen den dreien stimmte sofort und der zarte, melancholische Indie-Folk von Amber & the Moon ist Zeugnis davon.

  • Rasha Nahas © radioeins/Chris Melzer
    radioeins/Chris Melzer

    Interview & Livemusik 

    Rasha Nahas und ihr neues Album "Amrat"

    Die palästinensische Sängerin, Komponistin und Instrumentalistin Rasha Nahas zaubert einen Sound aus e-Gitarre kombiniert mit klassischer Technik und heulenden Violinen, irgendwo zwischen Rock n Roll und Free Jazz zu poetischen lyrics. Mit Raffaela spricht sie über ihr neues Album, das am 20. Januar rausgekommen ist namens Amrat.

RSS-Feed
  • Manuel Göttsching
    MG Art

    Chris Bohn vom Magazin "The Wire" 

    Memorial Event für Manuel Göttsching

    Der Musiker Manuel Göttsching ist am 4. Dezember des letzten Jahres gestorben. Als grandioser Gitarrist hat er Musikgeschichte geschrieben und Weltruhm erlangt, indem er die elektrische Gitarre auf ein neues Niveau gehoben hat. Ob mit den Berliner Krautrock-Pionieren Ash Ra Tempel Anfang der Siebziger oder ein Jahrzehnt später mit seinem Proto-Techno-Klassiker „E2-E4“. Am Freitag (10. Februar) wird Manuel Göttsching zu Ehren in der ufa-Fabrik in Berlin ein Memorial Event stattfinden.

  • Porträt und Buchcover_Sabrina Janesch "Sibir"_foto: Frank Zauritz/Verlag Rowohlt Berlin
    Frank Zauritz/Verlag Rowohlt Berlin

    Interview 

    Sabrina Janesch: "Sibir"

    Sabrina Janesch erzählt in ihrem Roman „Sibir“ die Geschichte zweier Kindheiten, einmal in Zentralasien nach dem Zweiten Weltkrieg, einmal fünfzig Jahre später in Norddeutschland. Sie spannt einen Bogen, der bisher nicht erzählte Kapitel der deutsch-russischen Geschichte miteinander verbindet. Entstanden ist ein Roman über die Suche nach Heimat, die Geister der Vergangenheit und auch die Liebe, die diese Geister zu besiegen vermag.

  • Michael Ostrowski
    IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON

    Interview 

    Michael Ostrowski

    "Giftig und schrill sowie voller Wiener Humor" ist der Debütroman "Der Onkel" von Michael Ostrowski findet die Kritik. Ostrowski erzählt die Geschichte eines Spielers und Streuners namens Mike Bittini. Nach Jahren "on the road" kommt er in seinem alten Ford Escort zurück nach Wien – und bringt in kürzester Zeit das Leben seiner Verwandten durcheinander. Wir sprechen heute mit Michael Ostrowski über die Entstehung seines Schelmenromans.

  • White Vanishing
    Nadia Vasil

    Interview 

    Daniel Kaiser, Komponist und Fotograf

    Der Filmmusik-Komponist Daniel Kaiser reiste im April 2022 mit Wissenschaftler*innen des Alfred-Wegener-Instituts für zehn Tage zu einer arktischen Forschungsstation und schuf aus Musik und aufgenommenen Klängen von knarzendem Schnee, knackendem Eis und schmelzenden Gletschern die faszinierende Orchesterkomposition "White, Vanishing", die von der frostigen Schönheit der Arktis erzählt und gleichzeitig von ihrem fortschreitenden Verschwinden durch den durch uns verursachten Klimawandel. Parallel zu seinen Fieldrecordings dokumentierte er die Expedition mit einer historischen Lochkamera und veröffentlichte die Bilder im Fotoband "Was gewesen sein wird".

  • Mikrofon mit radioeins-Hintergrund © radioeins
    radioeins

    Interview 

    Autorin Romy Seibt zum Stück "Raven" im Chamäleon

    Romy Seibt ist Autorin und Mitglied des Berliner Künstlerinnen-Kollektivs still hungry. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Anke van Engelshorn und Lena Ries kreierten sie das preisgekrönte zeitgenössische Zirkusstück "Raven", das ab dem 7. Februar 2023 im Chamäleon Berlin zu sehen sein wird.

  • Die Königin der Frösche von Akiz
    Hanser Literaturverlage

    Interview 

    Die Königin der Frösche

    Heute Abend machen wir eine Zeitreise ins Jahr 1799. Ragna ist die Tochter eines Herzogs und soll mit einem Jagdfürsten verheiratet werden. Aber sie hat keine Lust. Viel mehr interessiert sie, was mit ihr geschieht, nachdem sie jene Kröte im Wald geküsst hat. Der Schriftsteller und Drehbuchautor AKIZ erzählt in seinem Roman "Die Königin der Frösche" vom Fluch und Segen, ein Mensch zu sein – und von der Liebe zwischen zweien, die kompromisslos um die eigene Freiheit ringen.

  • studioeins
    radioeins/Jochen Saupe

    Interview 

    Lara-Sophie Milagro

    Warum beginnen Debatten über Diversität in der Kulturszene eigentlich so oft bei Minus 100? Wie können wir stattdessen empowernden Perspektiven Raum geben? Decolonized Glamour Talks ist die neue performative Talkshow der Schauspielerin Lara-Sophie Milagro in Kooperation mit dem Missy Magazine und nachtkritik.de. In zwölf Talks spricht Lara-Sophie Milagro mit zwölf Künstler*innen verschiedenster Vorder- und Hintergründe über ihre Arbeit, Wünsche und Zukunftsvisionen, Träume und Alpträume in Bezug auf die zeitgenössische (deutsche) Kulturszene.

  • Mira Manns © Rosanna Graf
    Rosanna Graf

    Interview 

    Mira Mann

    Sie ist Dichterin, Performerin und Musikerin. Sie möchte sich nicht auf eine Spielart festlegen, so Mira Mann. Früher war sie Mitglied in einer Postpunk-Band, gegründet in Teenager-Jahren. Seit fünf Jahren ist sie solo unterwegs. Und ihre Musik ist ruhiger geworden, sagt Mira Mann. Sie gibt den Dingen mehr Raum und Zeit. Über ihre Musik, ihre Texte, ihre Arbeit hat Marion Brasch mit Mira Mann im studioeins gesprochen.

  • Max Czollek © radioeins/Jochen Saupe
    radioeins/Jochen Saupe

    Interview 

    "Versöhnungstheater" von Max Czollek

    Max Czolleks neustes Buch trägt den Titel "Versöhnungstheater". Klug und gewitzt analysiert er den Charakter der deutschen Erinnerungskultur und fragt nach ihrer Authentizität.

  • "Mosaik" von Silvan Rechsteiner
    Silvan Rechsteiner

    Interview 

    Autor Silvan Rechsteiner über "Mosaik"

    Der Regisseur Silvan Rechsteiner spricht mit Raffaela Jungbauer über seine mit Marten Straßenberg gemeinsame Inszenierung "Mosaik" im Theaterdiscounter. Der Autor Silvan Rechsteiner studiert "Szenisches Schreiben" an der Universität der Künste in Berlin. Der Regisseur, Marten Straßenberg, studiert Regie an der "Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch".

  • Romeo & Julia
    BMG Rights

    Interview 

    Peter Plate über "Romeo und Julia“

    Wir sprechen mit Peter Plate, dem Sänger von Rosenstolz, über die Musik, die er zusammen mit Ulf Leo Sommer für das Stück „Romeo und Julia“ im Theater des Westens geschrieben hat. Es ist die größte Liebesgeschichte überhaupt: das Kreativ-Team um Plate, die bereits mit "Kudamm 56" eines der erfolgreichsten deutschen Musicals geschrieben haben, bringen Shakespeares Liebes-Tragödie auf die Bühne: es wird wild. Romantisch modern und klassisch.

  • Weltkulturerbe von Fabian Gerhardt, CRUSHED und Vincent Stefan
    Vincent Stefan

    Interview 

    Der Regisseur Fabian Gerhardt über das Theaterstück "Weltclubhauptstadt"

    Das Stück erzählt die Geschichte der Berliner Clubszene von ihrem Aufstieg nach der Wende bis in die Gegenwart und wagt eine ungewisse Zukunftsprognose. Das Stück kam bei den Betreibern des Kit-Kat-Clubs so gut an, dass es jetzt regelmäßig dort zu sehen ist – das heißt, das Publikum ist auch das typische Kit-Kat-Publikum.

  • Marcel Weber, Geschäftsführer des SchwuZ © radioeins/Jochen Saupe
    radioeins/Jochen Saupe

    Interview 

    Marcel Weber - Vorsitzender der Berliner Clubcommission und Geschäftsführer des SchwuZ

    Marcel Weber ist neuer Vorsitzender der Berliner Clubcommission und Geschäftsführer des SchwuZ. Wir sprechen mit ihm über die Berliner Clubszene, wie das neue Jahr angelaufen ist und die neuen Herausforderungen nach der Pandemie, wie sich der Umbau der A100 auf die Clubszene auswirkt und was er als Programm für das Schwuz so plant…

  • "Tamara" von Jonas Walter
    JHF/Yuri Salvador

    Interview 

    Der Filmemacher Jonas Walter über "Tamara"

    Jonas Walter ist frisch gebackener Filmemacher. Seinen Abschluss machte er an der Filmuni in Babelsberg. Nun feiert sein autobiografischer Debütfilm TAMARA Premiere beim Max-Ophüls-Festival in Saarbrücken. Der Film handelt von zwei Frauen – einer Mutter und ihrer Tochter – beide kommen aus der DDR: Die eine hat sie erlebt, die andere nicht. Tamara ist 1990 geboren.

  • Salzgitter von Katrin Wichmann
    Katrin Wichmann

    Interview 

    Die Schauspielerin Katrin Wichmann und ihr Buch "Salzgitter"

    Stell dir vor, es ist 1995. Du bist 16, lebst auf dem Dorf, hast knallrot gefärbte Haare und nie genug Geld. Du rauchst heimlich die geklauten Zigaretten deiner Oma und machst gerne mit Jungs rum. Deine Mutter liest dein Tagebuch und alle nennen dich Schlampe. Du willst nur eins: Raus hier!

  • Radioland (Neuköllner Oper)
    Thomas Koy

    Interview 

    "Radioland" in der Neuköllner Oper

    Es sind die 1960er Jahre und die BBC hat den gesellschaftlichen Aufbruch verschlafen: Auf keinem ihrer Sender spielt sie Popmusik. Um die Jugend des Königreichs mit Rock ‘n‘ Roll zu versorgen, sprießen Piratensender aus dem Meeresboden. Außerhalb der britischen Hoheitsgewässer und des Zugriffs der Zensurbehörden besetzen Radiopirat*innen verlassene Flakplattformen aus dem Zweiten Weltkrieg und richten dort ihre Sendemasten auf.

  • Asbest
    ARD Degeto/Mirza Odabasi

    ARD-Serie 

    "Asbest"

    Kida Khodr Ramadan kennen die meisten spätestens seit der Erfolgsserie 4Blocks, für die er die Hauptrolle des Clanchefs „Tony“ Hamadi übernahm. Für die neue fünfteilige Serie "Asbest" steht der Schauspieler erstmals hinter der Kamera, als Regisseur der fünfteiligen Serie "Asbest", die ab dem 20. Januar in der ARD Mediathek zu sehen sein wird.

  • Siegfried und Joy © radioeins/Steen Lorenzen
    radioeins/Steen Lorenzen

    Zauberei 

    Siegfried und Joy

    Zauberei à la Las Vegas? Das ist Schnee von gestern! Das preisgekrönte Zauberer-Duo Siegfried & Joy begeisterte mit ihrer ebenso sensationellen wie originellen Debütshow unzählige Theater- und Festivalbesucher*innen. Nun stürmen die charmanten und wortwitzigen Zauberkünstler wieder die Bühne und präsentieren ihre brandneue Show im Tipi am Kanzleramt; mit neuen Tricks, verrückten Geschichten und fernab von den verstaubten Klischees der Zauberszene. Siegfried & Joy zu Gast bei Marion Brasch.

  • Probenfoto "Clockwork Orange" mit Regisseur Tilo Nest
    Moritz Haase

    Interview 

    Der Schauspieler & Regisseur Tilo Nest über "Clockwork Orange" im Berliner Ensemble

    Anthony Burgess‘ 1962 veröffentlichter Kulturroman "Clockwork Orange", der 1971 von Stanley Kubrick verfilmt wurde, ist seit dem 14. Januar in einer Inszenierung von Regisseur Tilo Nest am Berliner Ensemble zu sehen - in Kooperation mit der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Das Werk "offenbart den doppelten Ursprung von Gewalt: dem Erleiden derjenigen, die in der Gesellschaft keinen Platz haben; und das maßlose Reproduzieren der Gewalt infolgedessen durch eben diese. Aber erzeugt Gewalt notwendigerweise immer Gegengewalt?" heißt es zum Stoff. Und darüber sprechen wir mit Tilo Nest.

  • Unser kompliziertes Leben von Moritz Rinke
    KiWi

    Interview 

    "Unser kompliziertes Leben" - das neue Buch von Moritz Rinke

    Durch die Zeitgeschichte reisend erzählt der Autor und Dramatiker Moritz Rinke von komischen und skurrilen Geschichten, begleitet von den Spürhunden des Altkanzlers oder gut versteckt in Olaf Scholz‘ Aktentasche. Er versucht, den Brexit mit einer Gabel zu verhindern oder jagt an der Seite seines Sohnes Corona-Geister im Ghostbusters-Anzug. „Unser kompliziertes Leben“ heißt das neue Buch von Moritz Rinke, das am 19.01. Premiere im Deutschen Theater feiert.

  • The Last Days of Mankind von The Tiger Lillies
    Andrey Kezzyn

    Interview 

    The Tiger Lillies "The Last Days of Mankind"

    Die preisgekrönte Band The Tiger Lillies präsentiert im Tipi am Kanzleramt eine neue Show, die auf dem Meisterwerk des Klassikers "The Last Days of Mankind" aus dem Ersten Weltkrieg basiert.

  • Innerfields ("Urban Art: Wem gehört die Stadt?")
    Saskian Schubert

    Interview 

    Wem gehört die Stadt? Ein Gespräch mit den Urban Artists Holger Weißflog & Jakob Bardou

    Die beiden Künstler kennen sich seit 27 Jahren und solange malen sie auch gemeinsam. Doch weniger auf Leinwänden sondern auf Hauswänden. Mit ihren überdimensionalen Wandbildern im öffentlichen Raum, auch Murals genannt, machen sie auf sozialkritische Themen aufmerksam.

  • Fleshdance
    Sophie Krause

    Interview 

    Von Schweinehälften und Pornostars: „Fleshdance“ im Ballhaus Ost

    Fleisch ist unser Fetisch: auf dem Teller und Grill, als Ledertaschen, auf der Leinwand und auch die christlichen Kirchen betreiben einen großen Kult ums menschliche Fleisch.

  • Gregor Sailer
    Madeleine Sailer

    Interview 

    Fotografieren bei minus 55 Grad: Gregor Sailer

    Der österreichische Fotograf Gregor Sailer hat sich in den letzten fünf Jahren intensiv mit der Arktis beschäftigt. Nicht am Schreibtisch, sondern bei bis zu -55 Grad war er in Kanada, Grönland, Island und Norwegen unterwegs.

  • Doris Kachelim studioeins im Bikini Berlin
    radioieins/Jochen Saupe

    Interview 

    Zur Ausstellung "Spurensicherung. Die Geschichte(n) hinter den Werken" in der AdK

    Woher stammt der afrikanische Hocker des US-Bürgerrechtlers Paul Robeson? Wie konnte der Nachlass von Walter Benjamin gerettet werden? Wie gelangte ein Bild aus der Aktion "Entartete Kunst" in die Sammlungen der Akademie der Künste in Berlin? Die Ausstellung "Spurensicherung. Die Geschichte(n) hinter den Werken" dreht sich um Provenienzforschung. Einen kleinen Einblick in das spannende Feld gibt uns die Kuratorin Doris Kachel.

  • Olad Aden und Teresa Fischer vom Verein Gangway
    Olaf Aden

    Interview 

    Jugendkriminalität in Berlin: Dokufilm in der Volksbühne

    Die Straßenkrawalle an Silvester haben ein Phänomen in den Fokus gerückt, den Berlin in den vergangenen Jahrzehnten in einer vielleicht etwas anderen Form schon einmal erlebte: Jugendkriminalität offen ausgelebt auf den Straßen Berlins. West-Berlin in der Vorwendezeit: Immer wieder hört, liest und sieht man Berichte über die Berliner Jugendgangs, die die Stadt unsicher machen, gewalttätig sind, Straftaten begehen.

  • Fehmi Baumbach
    Fehmi Baumbach

    Interview 

    Fehmi Baumbach

    Die Berliner Künstlerin Fehmi Baumbach ist vor allem für Ihre Collagen bekannt. Sie zerlegt Bilder und Wörter und schafft so kleine Welten auf Papier. Die Ausschnitte aus Zeichnungen, Lexika, Malereien und Fotografien folgen im Baumbachschen Kosmos einer Traumlogik.

  • Cringe von Fil
    Fil

    Interview 

    FIL "Cringe!"

    "Cringe!" – Das ist doch irgendeines dieser Jugendwörter der vergangenen Jahre?! Richtig. Gleichwohl ist es der Titel des zweiten selbstgeschriebenen Ein-Mann-Musicals des Berliner Ausnahmetalents FIL. Wer schon weiß, was das Wort bedeutet, der ist wohlmöglich zu jung für das Stück. Für alle anderen heißt es aber: Willkommen und hereinspaziert.

  • Sylvester Groth © radioeins/Jochen Saupe
    radioeins/Jochen Saupe

    Interview 

    Schauspieler Sylvester Groth

    Er ist einer der faszinierendsten Charakterdarsteller dieses Landes, er spielte den jungen Kriegsgefangenen in Frank Beyers „Der Aufenthalt“ ebenso eindrucksvoll wie den Grauen Herrn in MOMO, den überforderten Regisseur in Andreas Dresens „Whiskey und Soda“ oder wie Joseph Goebbels in Quentin Tarantinos „Inglorious Basterds“. Er kann tragisch und er kann komisch. Ab 13. Januar ist er in der neuen Streaming-Serie „German Crime Story: Gefesselt“ zu sehen. Und heute Abend live im Studioeins.

  • Kathrin Herm © radioeins/Saupe
    radioeins/Saupe

    Interview 

    "Ich heb dir die Welt aus den Angeln"

    1925: Olga Benario ist gerade 27, als sie ihr Zuhause im Münchner Vorort Schwabing verlässt und ins „rote Neukölln“ zieht. Die junge Kommunistin wird Agentin der Komintern in der Sowjetunion und schließlich Leibwächterin von Luiz Carlos Prestes, dem Anführer der brasilianischen Revolution.

Videos aus dem studioeins

Meret Becker
radioeins/Saupe
3 min

Meret Becker im studioeins

Sam Vance-Law © radioeins/Frank Nennemann
radioeins/Frank Nennemann
4 min

- Sam Vance-Law mit "Get Out"

Der Kanadische Musiker mit Wohnsitz in Berlin hat den "Partyblues". Auf seinem Debüt "Homotopia" feierte Sam Vance-Law das queere Partyleben in Berlin, euphorisch und spektakulär. "Goodbye" hingegen ist ein schmerzvolles Trennungsalbum, denn sein Partner hat sich von ihm verabschiedet.

Tom Schilling mit " Die andere Seite" im studioeins
radioeins/Nennemann
3 min

- "Heller Schein" von Die Andere Seite

Tom Schilling ist auf "Die andere Seite" gewechselt, die Namensänderung war notwendig, denn er wollte nicht nur als ein Schauspieler, der auch Musik macht, wahrgenommen werden, sondern als Teil einer Band.

Ane Brun im studioeins im Bikini Berlin
radioeins/Frank Nennemann
4 min

Ane Brun singt "Closer" im studioeins

Moritz Krämer im studioeins im Bikini-Berlin
radioeins/Jochen Saupe
4 min

Moritz Krämer spielt "Die traurigen Hummer" im studioeins

Scott Matthew © radioeins/Nennemann
radioeins/Nennemann
5 min

Scott Matthew spielt "German" im studioeins

Alexis Taylor (Hot Chip) © radioeins/Frank Nennemann
radioeins/Frank Nennemann
4 min

- Alexis Taylor (Hot Chip) spielt "House Of The Truth" im studioeins

Das radioeins-Studio im Bikini Berlin

studioeins
BIKINI BERLIN
1 min

studioeins – live, Store & Café

Wir können mehr als nur Radio! Seit Monaten basteln und feilen wir daran. Nun ist es soweit: studioeins eröffnet im Juni im Bikini Berlin. Ab August 2021 senden wir live aus dem neuen radioeins-Studio. Sobald es die aktuellen Regeln zur Einschränkung des Covid-19-Virus wieder erlauben, laden wie Sie herzlich ein, uns zu besuchen und die radioeins-Welt zu entdecken.

Radio im Wohnzimmer HÖREN, kann jeder. Radio im Wohnzimmer MACHEN, kann nur radioeins.

Was ist das studioeins?

studioeins ist mehr als nur Radio! studioeins ist die radioeins-Welt - mit einer einzigartigen Mischung aus Livesendungen, Konzerten, Events und Aktionen. studioeins ist live, Store und Café.

Wo finden Sie uns?

Im ersten Obergeschoss des Bikini Berlin, Budapester Str. 42-50, 10787 Berlin. Der kürzeste Weg zu studioeins ist über den Eingang West ins Bikini Berlin zu kommen und direkt mit der Rolltreppe in die erste Etage zu fahren.

Anreisen können Sie am besten mit der S-Bahn oder U-Bahn bis zur Station Zoologischer Garten. Diverse Busse halten direkt vor der Tür. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie am Haupteingang des Berliner Zoos oder im Parkhaus des Bikini Berlin ihr Fahrzeug kostenpflichtig abstellen.

Store

In dem neuen Store finden Sie die aktuellen radioeins-Produkte und alle Artikel zu unseren Aktionen. Entdecken Sie Dinge aus der großen radioeins-Welt und lassen Sie sich außergewöhnliche Artikel von uns empfehlen, denn wir begleiten Sie nicht nur im Radio durch den Tag. Genießen Sie unseren „Kaffee zum Morgenpodcast“, in einer Tasse zum „Schönen Morgen“. Lesen Sie ein exklusives, signiertes Buch von unseren Gästen der „Schönen Lesungen“. Hören Sie die neuesten Sessions auf Vinyl und CD. Tragen Sie einzigarte Kunstprints aus der radioeins-Galerie auf Ihrem Einkaufsbeutel und Ihrem T-Shirt durch die Stadt. Das und vieles mehr können Sie im radioeins-Store entdecken.

Wann ist geöffnet?

Der Shop ist von Montag bis Samstag von 11:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.