radioeins Kommentatorin - Ulrike Bieritz

Redakteurin bei Inforadio

Ulrike Bieritz
Ulrike Bieritz | © rbb/Gundula Krause

Ulrike Bieritz ist im hohen Norden geboren und in Sachsen aufgewachsen. Das Studium brachte sie letztendlich nach Thüringen, wo sie nach der Wende ihre ersten Schritte beim Radio machte. Bei DT64 dem Jugendprogramm des DDR-Rundfunks, lernte sie nach dem Mauerfall, wie das so geht mit dem Radiomachen. 

Später kam Ulrike Bieritz als erste Volontärin zum neugegründeten Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB). Es folgten Stationen bei Fritz und Inforadio, bis sie für den ORB als Korrespondentin nach Bonn durfte.

Nach dem Regierungsumzug berichtete Ulrike Bieritz aus dem ARD-Hauptstadtstudio und anschließend für radioeins aus dem Potsdamer Landtag. In der Zwischenzeit wurde aus dem ORB der rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg) und Ulrike Bieritz arbeitete erneut im ARD-Hauptstadtstudio.

Seit 2009 ist sie Redakteurin bei Inforadio.

Aktueller Kommentar

Ulrike Bieritz
rbb/Gundula Krause

Kommentar von Ulrike Bieritz - Seilbahnen als urbanes öffentliches Verkehrsmittel

Die meisten Menschen verbinden Seilbahnen mit dem Ski- oder dem Wanderurlaub. Als öffentliches Verkehrsmittel in Deutschlands Städten kommen sie dagegen noch nicht zum Einsatz. Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr unter Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) wirbt für Seilbahnen mit einem Leitfaden "Urbane Seilbahnen im öffentlichen Nahverkehr". Ist das der entscheidende Impuls für die Mobilitätswende in Deutschland? Ein Kommentar von Ulrike Bieritz, Leiterin der rbb-Redaktion "Religion und Gesellschaft".