radioeins Plattenkritiken

CD der Woche
05.08.2020

Das Vinyl der Woche

Down To The River von The Allman Betts Band

Down To The River von The Allman Betts Band
BMG / Warner

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 13.40 Uhr auf radioeins. [mehr]

03.08.2020
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

A Hero's Death von Fontaines D.C.

A Hero's Death von Fontaines D.C.
PIAS

Wer auf eine Fortsetzung ihres rotzig-punkigen Debüts "Dogrel" gehofft hatte, könnte vom zweiten Album der irischen Band Fontaines D.C. enttäuscht sein. Doch Erwartungen zu erfüllen, war jedoch nie das Ziel der Band. Nach dem überwältigenden Erfolg, war das Quintett fast pausenlos auf Tour und all die Erfahrungen sind in die neuen Songs miteingefloßen. Die Texte drehen sich nicht mehr um ihre Wahlheimat Dublin, sondern sind sehr persönliche Reflexionen ihres Sängers Grian Chatten. Auch musikalisch haben Fontaines D.C. eine Wende vollzogen, die Songs klingen dunkler, manchmal ... [mehr]

31.07.2020

Soundcheck

Caravan Chateau von Alex Izenberg

Caravan Château von Alex Izenberg
Domino Records

In die Songwelt von Alex Izenberg vorzudringen, erfordert Zeit. Wer sie aufbringt, hört surreale Parallelwelten der US-amerikanischen Westküste und Izenbergs Versuch, seine 60s-Heroen Harry Nilsson und Van Dyke Parks zu beerben. Dabei erschafft der Musiker aus Los Angeles penibel orchestrierte „Pop-Kunstwerkchen“, die ihren Reiz haben, sich darin aber zu sehr selbst gefallen. Fanny Tanck (Kulturjournalistin) Soundcheckwertung: 4 x Geht in Ordnung [mehr]

31.07.2020

Soundcheck

Universal Beings E & F Sides von Makaya McCraven

Universal Beings E & F Sides von Makaya Mccraven
International Anthem / Indigo

Es muss die Hölle für Makaya McCraven sein, nicht touren zu können. Besteht doch die Basis seiner Musik darin, mit so vielen Musiker*nnen wie möglich an verschiedenen Orten zu arbeiten und in der Kommunikation Neues zu erschaffen. Dazu gehört allerdings auch, das gesammelte Material daheim im Studio zu editieren. Das hat der Schlagzeuger aus Chicago für dieses Projekt getan, das auch als Soundtrack für einen Film über ihn dient. Der Groove ist immer da und alles fließt. Weitere Seiten werden irgendwann hoffentlich folgen können. Andreas Müller, Gastgeber Soundcheckwertung: 4 x Hit [mehr]

31.07.2020

Soundcheck

On & On von Daniel Blumberg

On & On von Daniel Blumberg
Mute (Rough Trade)

Der 30-jährige Musiker aus London zwingt einen, über Grenzen nachzudenken. Wann fängt ein Song an, wann hört er auf? Was macht ihn aus? Die Melodie oder das vage Gefühl von Kontinuität? Obwohl sich Blumberg solchen Fragen seit zehn Jahren widmet und 2018 ein erstes experimentelles Folk-Album veröffentlicht hat („Minus“), setzt er sein dekonstruktives Werk erst mit diesem zweiten Solowerk richtig um. Es bewegt sich so konsequent zwischen Songwriting und freier Improvisation, das sich beides nicht mal ausschließt. Begleitet wird der Sänger und Multiinstrumentalist dabei von Leuten aus der ... [mehr]