radioeins Plattenkritiken

CD der Woche
14.08.2020

Soundcheck

Purple Noon von Washed Out

Purple Noon von Washed Out
Sub Pop / Cargo

Als Ernest Greene alias Washed Out vor rund zehn Jahren die Chill Wave miterfand, hatte er schnell ein Problem: Der verhallte, Entspannung verheißende Sound ließ sich leicht kopieren. Greene war bald einer von vielen. Ein paar wenig relevante Platten später ist Washed Out jetzt zurück. Mit einem Album, das uns ans Mittelmeer versetzt, auch wenn es in Wirklichkeit nur der Teufelssee ist. Christoph Reimann, Deutschlandradio [mehr]

14.08.2020

Soundcheck

Billy Nomates S/T

Billy Nomates S/T
Invada Records

Billy Nomates nennt man in England Einzelgänger, die nicht viele Freunde haben. Nach denen hat sich die englische Musikerin Tor Maries benannt, die gerade mit ihrem One-Woman-Laptop-Projekt in die Fußstapfen der Sleaford Mods tritt. Ihre Songs handeln ähnlich wie die ihrer Nottingham-Vorbilder vom unteren Rand der Working-Class, von Minimum-Wage-Jobs und generellem Angepisst-sein, kommen aber mit deutlich mehr Melodie und Soul-Vibe daher. Bisher bester Soundtrack zum Corona-Brexit-Britain 2020. Christine Franz, Regisseurin [mehr]

14.08.2020

Soundcheck

KitschKrieg S/T

Kitschkrieg S/T
SoulForce/BMG (Warner)

Musikproduzenten sind meist zu bloßen Dienstleistern degradiert. Nicht so bei KitschKrieg, die den Sound des modernen Deutschraps prägten. Auf ihrer ersten Reise unter eigenem Namen schlingern sie zwischen Dancehall und seichten Popgefilden. Neben dem Who‘s Who des deutschsprachigen Hip-Hops sind auch Nena, AnnenMayKantereit und ein verurteilter Mörder an Bord. Hannes Soltau, Tagesspiegel [mehr]

14.08.2020

Soundcheck

We Are The Plague von Suzie Stapleton

We Are The Plague von Suzie Stapleton
Negative Prophet Records / Cargo

Aggro Australia! Die Sängerin und Gitarristin Suzie Stapleton, geboren Down Under, jetzt in England, verbreitet schon länger schlechte Laune und mit ihrem Debüt hat sie nun das definitive Album zur Seuche veröffentlicht. Wir Menschen sind die eigentliche Pest auf diesem Planeten lautet die Botschaft. Das ist weder neu noch sonderlich originell, wird aber mit derartig düsterem Verve vorgetragen, dass sich nach kurzer Zeit ein wahrlich wohliger Schauer einstellt. Wunderbar. Andreas Müller, Moderator [mehr]

12.08.2020

Das Vinyl der Woche

Shakers For You von Los Shakers

Shakers For You von Los Shakers
Los Shakers

Das Album „Shakers For You“ erschien im Original im Jahr 1966 in Argentinien, Bolivien, Uruguay und Brasilien. Diese zweite LP der Band “Los Shakers” aus Uruguay zeigt ganz deutlich, wie stark die Einflüsse der Alben “Help!”, “Rubber Soul” und “Revolver” auch in Lateinamerika waren. [mehr]