radioeins Filmarchiv

radioeins Filmarchiv: Ein Mann hält ein Filmband bzw. eine Filmrolle © dpa

Knut Elstermann sitzt seit Jahrzehnten in Kinosesseln und war quasi schon immer Filmjournalist. Für ihn ist kein Film zu klein, kein Kino zu stickig und kein Festivalteppich zu rot. Ob neu im Kino, frisch auf DVD oder Blu-ray gepresst oder einfach ein alter Klassiker - Hier finden Sie seine Film-Rezensionen.

21.10.2021

Kino King Knut Elstermann

Walchensee Forever

Cry Macho und Genderation

Walchensee Forever
Farbfilm Verleih GmbH
21.10.2021

Dokumentarfilm

Genderation

Genderation (2021) von Monika Treut ©Hyena Films
Hyena Films

Zwei hervorragende Berlinale-Dokumentarfilme kommen heute in dieser Woche ins Kino, in beiden erleben wir sehr persönliche Recherchen. „Genderation“ ist der neue Film von Monika Treut, der Hamburger Pionierin des queeren Kinos. Sie erhielt für ihr Lebenswerk, darunter Spielfilme wie „Die Jungfrauenmaschine“ und „Von Mädchen und Pferden“, 2017 den Ehrenteddy. [mehr]

21.10.2021

Drama

Cry Macho

Cry Macho
Warner Bros.

Trotz seines hohen Alters dreht Clint Eastwood unbekümmert Film um Film, in diesem, seinem neuesten Regie-Werk spielt der 91jährige auch die Hauptrolle des ehemaligen Rodeo-Stars Miko. „Cry Macho“ nach einem Drehbuch von Nick Schenk, das schon 1975 entstand, erzählt von einer Art Kidnapping. Miko soll im Auftrag seines Ex-Chefs (Country-Legende Dwight David Yoakam) dessen Sohn von der alkoholkranken Mutter aus Mexiko zurückholen. [mehr]

21.10.2021

Dokumentarfilm

Walchensee Forever

Walchensee Forever
Farbfilm Verleih GmbH

Schon im vergangenen Jahr lief dieser Debütfilm von Janna Ji Wonders vielbeachtet auf der Berlinale. Die Regisseurin erkundet darin mehrere Frauengenerationen ihrer Familie, deren Leben um das Gasthaus am bayerischen Walchensee kreiste. [mehr]

16.10.2021

Zwölf Uhr mittags

Endlich Tacheles

"Endlich Tacheles": Die Regisseurinnen Jana Matthes (li.) und Andrea Schramm zusammen mit dem Protagonisten Yaar © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer

Yaar entwickelt ein Computerspiel, das sich an den Erlebnissen seiner Großmutter im Krakauer Ghetto orientiert. Die Reise in die Vergangenheit, wird für für ihn schnell zur Suche nach der eigenen Identität. Die Regisseurinnen Jana Matthes und Andrea Schramm und der Protagonist von "Endlich Tacheles", Yaar, im Gespräch mit Knut Elstermann. [mehr]

14.10.2021

Kino King Knut Elstermann

Supernova

Résistance - Widerstand // Endlich Tacheles

Szene aus dem Film Supernova. © THE BUREAU
THE BUREAU

In "Supernova" dürfen zwei berühmte Schauspieler ihr ganzes Können zeigen. "Résistance – Widerstand" blickt auf das erstaunliche Vorleben des französischen, jüdischen Künstlers Marcel Marceau, der berühmteste Pantomime der Welt. Und "Endlich Tacheles" begibt sich auf die notwendige Suche nach neuen, angemessenen Formen der Erinnerung und auf die traumatischen Nachwirkungen des Holocaust bis in die dritte Generation. [mehr]

14.10.2021

Drama/Romanze

Supernova

Colin Firth und Stanley Tucci in "Supernova" © THE BUREAU
THE BUREAU

Zwei berühmte Schauspieler dürfen in diesem schönen Film ihr ganzes Können zeigen. Der Pianist Sam (Colin Firth) und der Autor Tusker (Stanley Tucci) sind seit 20 Jahren ein glückliches Paar, bis sie von der schlimmen Diagnose getroffen werden. [mehr]

14.10.2021

Drama/Biografie/Historie

Résistance - Widerstand

Jesse Eisenberg in "Résistance - Widerstand" © Warner Bros. Entertainment Inc.
Warner Bros. Entertainment Inc.

Marcel Marceau war der berühmteste Pantomime der Welt, doch nur wenige, die ihn feierten, wussten vom erstaunlichen Vorleben des französischen, jüdischen Künstlers. Marceau, der eigentlich Mangel hieß, rettete in der Résistance Hunderte jüdische Kinder vor dem Tod. Davon erzählt dieser Film. [mehr]

14.10.2021

Dokumentation

Endlich Tacheles

Endlich Tacheles © Schramm Matthes Film
Schramm Matthes Film

Yaar ist ein junger Berliner, der mit seinen Eltern als Kind aus Israel nach Deutschland kam. Er will Gamedesigner werden und entwirft mit Freunden ein Computerspiel "Shoah. Als Gott schlief", basierend auf den furchtbaren Erfahrungen seiner Großmutter in Krakau. [mehr]

09.10.2021

Interview mit Uberto Pasolini

„Nowhere Special“

Nowhere Special
Piffl Medien

Zu Herzen gehender Film, die Vater-Sohn-Geschichte: „Nowhere Special“ mit dem eindrucksvollen James Norton. In „12 Uhr mittags“ sprach Knut Lestermann mit dem Regisseur des bewegenden Films, Uberto Pasolini. [mehr]