radioeins Filmarchiv

radioeins Filmarchiv: Ein Mann hält ein Filmband bzw. eine Filmrolle © dpa

Knut Elstermann sitzt seit Jahrzehnten in Kinosesseln und war quasi schon immer Filmjournalist. Für ihn ist kein Film zu klein, kein Kino zu stickig und kein Festivalteppich zu rot. Ob neu im Kino, frisch auf DVD oder Blu-ray gepresst oder einfach ein alter Klassiker - Hier finden Sie seine Film-Rezensionen.

29.09.2022

Kino King Knut Elstermann

Rex Gildo, Liebe D-Mark und Tod & Im Westen nichts Neues

Rex Gildo - Der letzte Tanz
missingFILMs

Eine Woche, drei neue Filme in den Kinos – vorgestellt von radioeins-Kino Knut Elstermann, der uns aus Riga zugeschaltet wird, wo er aktuell unsere Radiobrücke Riga moderiert. [mehr]

29.09.2022

Kriegsdrama

Im Westen nichts Neues

Filmstill "Im Westen nichts Neues" © Netflix
Netflix

"Im Westen nichts Neues", der große Anti-Kriegsroman von Erich Maria Remarque aus dem Jahre 1928, wurde schon mehrfach verfilmt, aber nun zum ersten Mal in Deutschland. Diese Netflix-Produktion, die deutsche Oscar-Einreichung, kommt zunächst ins Kino und sollte dort auch gesehen werden. [mehr]

29.09.2022

Dokufiction

Rex Gildo - Der letzte Tanz

Filmstill: Kilian Berger (als Rex Gildo) und Ben Becker (als Fred Miekley) © Missing Films Filmverleih
Missing Films Filmverleih

In "Rex Gildo - Der letzte Tanz" zeichnet Regisseur Rosa von Praunheim das Leben der deutschen Schlager-Ikone semi-dokumentarisch nach, mit Archivmaterial, Interviews und großartigen, feinfühligen Spielfilmszenen, in denen die Film-Entdeckung Kilian Berger als junger Rex und Kai Schumann als gealterter Ex-Star glänzen. [mehr]

29.09.2022

Dokumentarfilm

Liebe, D-Mark und Tod

Filmstill "Liebe, D-Mark und Tod" © Rapid Eye Movies
Rapid Eye Movies

Regisseur Cem Kaya erzählt in diesem originellen, musikalischen Dokumentarfilm eine ganz neue, ganz andere Geschichte der türkischen Migration nach Deutschland. Er fragt sich, was hörten eigentlich die Menschen, die ihre Heimat verließen, welche Klänge trösteten sie über Fremdheit und Heimweh hinweg? [mehr]

22.09.2022

Kino King Knut Elstermann

Peter von Kant, Mittagsstunde & Don't Worry Darling

Mittagsstunde © Majestic Filmverleih
Majestic Filmverleih

Auch heute stellen wir Ihnen bei radioeins im Schönen Morgen wieder drei neue Filme vor, die in den Kinos anlaufen, vorgestellt von unserem Kino King Knut Elstermann. [mehr]

22.09.2022

Drama

Mittagsstunde

Mittagsstunde © Majestic Filmverleih
Majestic Filmverleih

„Ein schönes Kuddelmuddel“ nennt der heimgekehrte Sohn Ingwer, ein Mann um die 50, seine Familienverhältnisse in dem nordfriesischen Dorf, die sich ihm im Verlauf des Films enthüllen. Das ist eine freundliche Untertreibung, denn die Verwirrungen, die dunklen Geheimnisse, die verborgenen Geschichten ergeben ein kaum zu durchdringendes Geflecht aus Verdrängung und Verschweigen, das schon antike Ausmaße hat. Erzählt aber wird das von Regisseur Lars Jessen in seiner sehr gelungenen Verfilmung des erfolgreichen Romans von Dörte Hansens mit nordischer Lakonie und feinem Witz, ohne jede ... [mehr]

22.09.2022

Drama

Don't Worry Darling

Don't Worry Darling © Warner Bros.
Warner Bros.

Die zweite Regiearbeit der Schauspielerin Olivia Wilde („Booksmart“), die im Film auch mitspielt, führt uns in eine bonbonfarbene 50er-Jahre-Welt, in der die Rollen klar verteilt sind, die Frauen kochen und putzen und warten auf die Männer, um sie nach Feierabend in jeder Hinsicht glücklich zu machen. Bei dem Paar Alice und Jack (gespielt von den jungen Stars Florence Pugh und Harry Styles) aber entstehen plötzlich Risse in der Wirklichkeit, Zweifel an dem perfekten Paradies tauchen auf, begleitet von seltsamen Flashbacks und Ahnungen im Kopf der jungen Frau. Natürlich erinnert diese ... [mehr]

22.09.2022

Drama

Peter von Kant

Peter von Kant © Carole BETHUEL_Foz / 2022 FOZ
Carole BETHUEL_Foz / 2022 FOZ

In „Peter von Kant“ nähert sich Regisseur Francois Ozon (2019 Silberner Bär für „Gelobt sei Gott“) seinem großen Idol Fassbindern an, mit dem er sich lebenslang beschäftigt hat. Es ist eine Variation des berühmten Fassbinder-Films „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“, eine fesselnde Innenansicht vergifteter Beziehungen. Waren es in Fassbinders Kammerspiel ausschließlich Frauen, die sich das Leben mit Rivalitäten, Eifersucht und quälender Liebe zur Hölle machten, erzählt Ozon von einem männlichen Mikrokosmos, in dessen Mittelpunkt der Regisseur Fassbinder selbst steht. Der große ... [mehr]

15.09.2022

Kino King Knut Elstermann

Die Küchenbrigade, Dancing Pina & Alice Schwarzer

Dancing Pina © Mindjazz Pictures
Mindjazz Pictures

Auch heute stellen wir Ihnen bei radioeins im Schönen Morgen wieder drei neue Filme vor, die in den Kinos anlaufen, vorgestellt von unserem Kino King Knut Elstermann. [mehr]

15.09.2022

Dokumentarfilm

Alice Schwarzer

Alice Schwarzer © Derflinger Film/Cristina Perincioli
Derflinger Film/Cristina Perincioli

Die Regisseurin Sabine Derflinger zeichnet in ihrem Dokumentarfilm den Lebensweg der feministischen Ikone Alice Schwarzer nach, besucht Stationen ihres Lebens wie ihre Geburtsstadt Wuppertal und Paris, wo Alice Schwarzer ihre prägenden Erlebnisse hatte. Diese Einflüsse und Wurzeln macht der Film sehr deutlich, wobei es kaum um heutige Debatten und Kontroversen um Alice Schwarzer geht, von der natürlich nicht die geringste kritische Selbstreflexion zu erwarten ist. [mehr]