radioeins Filmarchiv

radioeins Filmarchiv: Ein Mann hält ein Filmband bzw. eine Filmrolle © dpa

Knut Elstermann sitzt seit Jahrzehnten in Kinosesseln und war quasi schon immer Filmjournalist. Für ihn ist kein Film zu klein, kein Kino zu stickig und kein Festivalteppich zu rot. Ob neu im Kino, frisch auf DVD oder Blu-ray gepresst oder einfach ein alter Klassiker - Hier finden Sie seine Film-Rezensionen.

20.01.2021

Drama

Sister My Sister

Sister My Sister © Salzgeber
Salzgeber

Der wahre Mordfall hat sich 1933 im französischen Le Mans zugetragen, er inspirierte Jean Genet zu seinem Stück „Die Zofen“ und regte schon öfter Filmemacher an. Regisseurin Nancy Meckler brachte 1994 die Geschichte der Papin-Schwestern, zwei ausgebeutete Dienstmägde, auf die Leinwand. Fast nur in dem düsteren Haus der Madame Danzard (Julie Walters mit einer unglaublichen Studie sozialer Arroganz und Kälte) und ihrer Tochter spielend, verdichtet sich hier der gesellschaftliche Klassenkonflikt auf engstem Raum mit großer Spannung. Die Wut der sich innig liebenden und begehrenden Schwestern ... [mehr]

20.01.2021

Dokumentarfilm

Ich bin Antasia

Ich bin Anastasia
Missing Films

Anastasia Biefang hat Militärgeschichte geschrieben, ohne eine Schlacht geschlagen oder eine Stadt erobert zu haben. Sie ist die erste transsexuelle Kommandeurin der Bundeswehr, hatte dort in Uniform ihr Coming out, erlebte den Prozess der Geschlechtsanpassung und stieß bei den Vorgesetzten und der Truppe auf erfreulich viel Verständnis. Regisseur Thomas Ladenburger begleitet Anastasia auf diesem Weg und zeigt eine außergewöhnliche, mutige, selbstbewusste Frau, die sehr klug über ihre Situation reflektiert. Anastasia geht offen auf die Menschen zu, sie macht es jedem leicht, eigene ... [mehr]

20.01.2021

Drama

Moffie

Moffie © Salzgeber
Salzgeber

Der Film von Oliver Hermanus führt uns in das Jahr 1981, in das Südafrika der Apartheid. Nicholas muss seinen Militärdienst in der Rassisten-Armee ableisten, er erlebt den harten Drill und die Grausamkeit des Regimes am eigenen Leibe. Er verliebt sich aber auch in seinen Kameraden Dylan, was niemand wissen darf, denn Schwule, Moffies genannt, werden hier brutal gequält. Der autobiografische Roman von André Carl von der Merve wurde bildgewaltig und packend verfilmt. Der Film erzählt mit verstohlenen Blicken, mit zarten Gesten vom Leid der Außenseiter in einer unmenschlichen, ausgrenzenden ... [mehr]

14.01.2021

Filmtipps von Knut Elstermann

Charité (3. Staffel)

Kranke Geschäfte // Die Lebenden reparieren

Die Fortsetzung der erfolgreichen ARD-Serie "Charité" spielt 1961, im Jahr des Mauerbaus © ARD/Stanislav Honzik
ARD/Stanislav Honzik

Alle drei Filmtipps von Knut Elstermann haben diesmal mit Mediziner*innen zu tun. [mehr]

14.01.2021

Polit-Drama

Kranke Geschäfte

Bis September in der ZDF-Mediathek

Felicitas Woll und Florian Stetter in "Kranke Geschäfte" © ZDF/Dusan Martincek
ZDF/Dusan Martincek

Das von wahren Ereignissen inspirierte Polit-Drama thematisiert ein brisantes Kapitel deutsch-deutscher Geschichte: Medikamententests westdeutscher Pharmafirmen an DDR-Bürgern. [mehr]

14.01.2021

Drama

Die Lebenden reparieren

Donnerstag, 14.01.2021, 20:30 Uhr im rbb Fernsehen und eine Woche in der ARD-Mediathek

Simon (Gabin Verdet) ist mit seinen Freunden zum Surfen gefahren. Von der Tragödie, die sich danach entwickelt, ahnt noch niemand etwas © rbb/WDR/Wild Bunch
rbb/WDR/Wild Bunch

Regisseurin Katell Quillévérés bewegende Verfilmung des gleichnamigen Erfolgromans von Maylis de Kerangal. [mehr]

14.01.2021

Erfolgsserie

Charité - die dritte Staffel

Die dritte Staffel läuft in Doppelfolgen im Ersten, Dienstags um 20.15 Uhr, und steht schon vollständig in der ARD-Mediathek.

Vor der Charité wird eine Mauer errichtet - Soldaten halten Passanten zurück © ARD/Stanislav Honzik
ARD/Stanislav Honzik

Die dritte Staffel schlägt ein neues Kapitel der Medizingeschichte auf: 1961, Mauerbau, über Nacht wurde die Charité zum unmittelbaren Grenzgebiet. "Charité" erzählt von Schicksalen berühmter Ärztinnen und Ärzte, von Liebe und Trennungen. [mehr]

07.01.2021

Filmtipps von Knut Elstermann

Sterne über uns

"Kollektiv - Korruption tötet", "In den Gängen"

Melli (Franziska Hartmann) und Ben (Claudio Magno) kampieren abgelegen von allen Wegen, damit niemand sie entdeckt © dpa/ZDF/ARTE
dpa/ZDF/ARTE

Heute stellt Knut Elstermann uns eine Mediatheken-Auswahl preisgekrönter Filme vor. [mehr]

07.01.2021

Sozialdrama

Sterne über uns

Bis 22. Februar in der 3Sat- und in der ZDF-Mediathek

Melli (Franziska Hartmann) und Ben (Claudio Magno) kampieren abgelegen von allen Wegen, damit niemand sie entdeckt © dpa/ZDF/ARTE
dpa/ZDF/ARTE

Beim renommierten Fernsehfilmfestival in Baden-Baden im November 2020 erhielt der Film "Sterne über uns" gleich zwei Auszeichnungen, den Hauptpreis der Jury und den Preis der Studierenden deutscher Filmhochschulen, eine seltene Übereinstimmung. [mehr]

07.01.2021

Drama

In den Gängen

Bis zum 10. Februar in der ARTE-Mediathek

Sandra Hüller und Franz Rogowski in einer Szene des Films "In den Gängen" (undatierte Filmszene) © dpa/Sommerhaus Filmproduktion
dpa/Sommerhaus Filmproduktion

Dieser Spielfilm von 2018 lief auf der Berlinale, ging da leer aus, aber dafür erhielt der Hauptdarsteller Franz Rugowski - derzeit einer der besten jungen Schauspieler - dann später den Deutschen Filmpreis. [mehr]