Komödie

Der beste Film aller Zeiten

Ein steinreicher Unternehmer will zu seinem 80.Geburtstag sich und der Menschheit ein Geschenk machen machen. Er kauft die Rechte eines Bestsellers, den er nie gelesen hat, heuert eine angesagte Regisseurin (Penélope Cruz) an, einen schillernden Kinostar (Antonio Banderas) und einen hochintellektuellen Theater-Gott (Oscar Martínez) und will nun nicht Geringeres als den "Besten Film aller Zeiten".

Szene aus "Der beste Film aller Zeiten". (Bild: Studiocanal GmbH)
"Der Beste Film aller Zeiten" | © Studiocanal GmbH

Daran kann nun ernsthaft niemand glauben, dafür liefern sich die drei vor allem herrlich boshafte, wunderbar selbstironisch gespielte Schlachten um den eigenen Ruhm, von dem sie allerdings felsenfest überzeugt sind.

Die beiden argentinischen Regisseure Mariano Cohn und Gastón Duprat inszenieren diesen Jahrmarkt der Eitelkeiten in einer weiträumigen Betonvilla mit geschliffenen Dialogen, überraschenden Wendungen und einer spürbaren Lust an amüsanten Überzeichnungen, die doch das wirkliche Wesen freilegen – den ganz normalen Wahnsinn des Filmemachens, bei dem immer wieder verwundert, dass überhaupt etwas dabei herauskommt.

Kritiker: Knut Elstermann

gelungen

Regie: Mariano Cohn, Gaston Duprat
Darsteller: Penélope Cruz, Antonio Banderas, Oscar Martinez
Erscheinungsjahr: 2022
Herkunftsland: Argentinien, USA