Mysterythriller

Lamb

Noomi Rapace und Hilmir Snær Guðnason in "Lamb" © The Jokers
Noomi Rapace und Hilmir Snær Guðnason in "Lamb" | © The Jokers

Auf einer Schaf-Farm, in der Einsamkeit Islands lebt ein kinderloses Paar, wortkarg und eindringlich von den sehr bekannten Darstellern Noomi Rapace und Hilmir Snaer Guonason gespielt. Ihr sehnlicher Wunsch nach Nachwuchs erfüllt sich in der Weihnachtszeit, als sie auf ihrem Hof ein Mischwesen finden, ein menschliches Baby mit einem Schafskopf, das sie schon bald wie ein eigenes Kind lieben und dem Mutterschaf rücksichtslos entziehen.

Das zwittrige Wesen, dem man erzählerisch ein noch größeres Eigenleben gegönnt hätte, ist offen für viele Interpretationen: Es könnte für die Unbedingtheit unserer Instinkte, aber auch für unser ausbeuterisches Verhältnis zur Natur stehen. Wie in dem vergleichbaren, großartigen Troll-Film „Border“ bettet auch dieser rätselhafte Film uralte Legenden in eine vollkommen natürliche Umwelt ein. Das Mythische wird so geschickt erneuert, dass es als Teil unserer Wirklichkeit erscheint und jedes Lammkotelett von nun an verdächtig macht.

Kritiker: Knut Elstermann

gelungen

Regie: Valdimar Jóhannsson
Darsteller: Noomi Rapace, Hilmir Snaer Guonason
Erscheinungsjahr: 2021
Herkunftsland: Island, Polen, Schweden
Filmstart: Do 06.01.2022