Dokumentarfilm

Das starke Geschlecht – Männer reden über Sex

Regissseur Jonas Rothlaender („Familie haben“, „Fado“) geht in diesem Dokumentarfilm einen geradlinigen Weg. Er konfrontiert vor der Kamera neun Männer unterschiedlichen Alters und mit sehr verschiedenen Hintergründen mit den anonymen Aussagen von anderen Männern über ihr Sex-Leben und diskutiert die Ansichten mit ihnen, Grenzerfahrungen, Verletzungen, Versagensängste und Verunsicherungen.

Das starke Geschlecht – Männer reden über Sex
Das starke Geschlecht – Männer reden über Sex | © missingFILMs

So entsteht ein spannender Dialog zwischen den anwesenden und den abwesenden Männer. Das einfache Verfahren lebt von der Aufrichtigkeit der Protagonisten, die das ganze Spektrum vom unerschütterlichem Machotum bis zum Eingeständnis großer Einsamkeit abbilden – aber auch von den zurückhaltenden, zielführenden Fragen des Regisseurs. Ihm gelang ein höchst anregender, sehr gegenwärtiger Diskurs über männliches Begehren, alte und neue Rollenbilder, über die ewige Frage, wann ein Mann denn nun ein Mann sei.

Kritiker: Knut Elstermann
Regie: Jonas Rothlaender
Erscheinungsjahr: 2022
Herkunftsland: Deutschland