Dokumentarfilm

The Second Game

Das ist einer der eigenartigsten und originellsten Fußball-Filme aller Zeiten: Der bekannte rumänische Regisseur Corneliu Porumboiu präsentiert in seinem radikalen Film "The Second Game" eine politisch sehr aufgeladene Begegnung, ein Jahr vor dem Sturz von Ceaușescu.

The Seond Game (Plakat)
The Seond Game (Plakat) | © 42 Km Film

Die Mannschaften der Polizei und der Armee traten gegeneinander an. Der Film zeigt ausschließlich einen körnigen Videomitschnitt des völlig verschneiten, sehr harten Endspiels in Echtzeit. Und der Film ist auch nur genauso lang wie das bizarre Spiel, das immer mehr in den Schneemassen versank. Aus dem Off - wirklich nie zu sehen - debattieren der Regisseur und sein Vater, damals Schiedsrichter dieser Partie, nicht nur über das aberwitzige Spiel, sondern auch über Unabhängigkeit und Gerechtigkeit, über Diktatur und Demokratie und über das eigene Verhältnis zueinander. So wird aus der Betrachtung dieser Begegnung ein kluges, tiefgründiges und aufrichtiges Gespräch - was Fußball alles auszulösen vermag!

Kritiker: Knut Elstermann
Regie: Corneliu Porumboiu
Erscheinungsjahr: 2014
Herkunftsland: Rumänien