Dokumentation

New York – Die Welt vor deinen Füßen

Originaltitel: The World Before Your Feet

Matt Green in "New York – Die Welt vor deinen Füßen"
Matt Green in "New York – Die Welt vor deinen Füßen" | © Michael Berman

Es ist ein Wahnsinnsunternehmen, auf das sich Matt Green eingelassen hat. Im Verlauf von acht Jahren lief er durch alle Straßen New Yorks, auch durch die Parkwege und an den Uferpromenaden entlang – insgesamt mehr als 15.000 Kilometer. Der junge Mann gab seine Wohnung auf, lebte bei Freunden und hütete Katzen. Bei jedem Wetter zog er Straße um Straße durch die fünf Bezirke und erfuhr so, was sich tatsächlich nur beim Laufen erleben lässt: Die Schichtungen von Geschichte in der Stadt, die Spuren der Vergangenheit, die Vielfalt der sich überlagernden Kulturen und Erinnerungen.

Regisseur Jeremy Workman hat ihn eine zeitlang begleitet, war bei den zufälligen Begegnungen mit Menschen auf der Straße dabei, bei den Gesprächen am Wegesrand. Der Film bringt uns diesen ungwöhnlichen Mann, für den das Stadt-Wandern eine unabhängige Lebensweise geworden ist, und seine Geschichte sehr nahe. Diese Wanderungen sind so etwas wie ein absolutes Kunstwerk, das keinem anderen Zweck dient außer dem reinen Unterwegssein.

Kritiker: Knut Elstermann
Regie: Jeremy Workman
Erscheinungsjahr: 2020
Herkunftsland: USA