Komödie

Die Geschichte der Menschheit: Leicht gekürzt

Fans der Fernseh-Folgen der wirklich großartigen "Sketch History" werden sich auf den Kinofilm sicher gefreut haben. Regisseur Erik Haffner erfand dafür eine Rahmenhandlung: Ein irdischer Professor (Christoph Maria Herbst) erklärt den Aliens per DVD den Hergang unserer Entwicklung.

Die Geschichte der Menschheit: Leicht gekürzt
Die Geschichte der Menschheit: Leicht gekürzt | © Warner Bros.

In chronologischen Episoden wandern wir durch die Menschheitsgeschichte, bekanntlich eine größtenteils sehr unerfreuliche Angelegenheit. Haffner, der auch bei so erfolgreichen Comedy-Serien wie "Ladykracher" und "Pastewka" Regie geführt hat, brachte ein Traumensemble zusammen, unter anderen sind Matthias Matschke, Alexander Schubert und Axel Prahl zu sehen und es wurden weder Mühen noch Ausstattungsaufwand gescheut.

Doch vielleicht ist gerade dieser Aufwand das Problem: Der Film wirkt merkwürdig angestrengt, steif und bemüht, ihm fehlen anarchische Leichtigkeit und nur ganz wenige Gags zünden. Auf der großen Leinwand besteht die Ästhetik der tollen Fernseh-Sketche leider nicht.

Kritiker: Knut Elstermann
Regie: Erik Haffner
Darsteller: Christoph Maria Herbst, Bastian Pastewka, Carolin Kebekus
Erscheinungsjahr: 2022
Herkunftsland: Deutschland