Albumtipp

Skeleton At The Banquet von Gill Landry

Skeleton At The Banquet von Gill Landry
Skeleton At The Banquet von Gill Landry | © Loose (Rough Trade)

Sein Handwerk hat der Gitarrist und Sänger bei der Old Crow Medicine Show erlernt. 10 Jahre war Gill Landry Teil der Band, bevor er sich auf Solopfade begabt. Wie seine Kollegen Gillian Welch oder David Rawlings ist er im weiten Feld zwischen Country, Folk und Americana zuhause. "Skeleton At The Banquet" stellt den vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere da. Sein Songwriting bewegt sich auf hohem Niveau, die Arrangements sind warm und tief und mit seinem Bariton und den gefühlvollen Gitarrensounds nimmt er uns mit auf eine Reise ins Herz Amerikas. Ein Album voller Höhepunkte, zeitlose Musik.

Carsten Wehrhoff