Die Schöne Lesung - Jörg Hartmann "Der Lärm des Lebens"

Die Deutschlandpremiere

Jörg Hartmann © Silvia Medina
Jörg Hartmann | © Silvia Medina

Der Schauspieler Jörg Hartmann, bekannt als Charakterdarsteller auf renommierten Theaterbühnen und vor allem als Dortmunder Tatort-Kommissar im Ausnahmezustand, legt nun einen persönlichen Roman vor. In „Der Lärm des Lebens“ erzählt Hartmann seine Familiengeschichte im Ruhrpott.

Die Erzählstränge reichen bis in den Nationalsozialismus, wenn er die Situation seiner gehörlosen Großmutter beschreibt. Er beschäftigt sich mit dem Alltag der Mutter, die lange eine Pommesbude betrieb genauso wie mit der Demenzerkrankung seines Vaters. Neben der berührenden und humorvollen Familienerzählung vermittelt „Der Lärm des Lebens“ zugleich ein Stück Zeitgeschichte.

Die Schöne Lesung findet in Kooperation mit rowohlt Berlin statt. Durch den Abend führt radioeins- Literaturagentin Gesa Ufer. radioeins und rbbKultur übertragen die Veranstaltung live im Radio.

Jörg Hartmann, „Der Lärm des Lebens“, rowohlt Berlin, 304 Seiten, 24 €

Erstverkaufstag: 12.03.2024

Jörg Hartmann gehört zu den bedeutendsten deutschen Charakterdarstellern. 1969 geboren, wuchs er in Herdecke, im Ruhrpott, auf. Nach seiner Schauspielausbildung und verschiedenen Theaterengagements wurde er 1999 Ensemblemitglied der Berliner Schaubühne. Fernsehproduktionen wie «Weissensee» oder der Dortmund-Tatort, in dem er Kommissar Faber spielt, machten ihn einem breiten Publikum bekannt; im Kino war er etwa in «Wilde Maus» oder zuletzt in «Sonne und Beton» zu sehen. Jörg Hartmann wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Fernsehpreis, der Goldenen Kamera und dem Grimme-Preis. Für den Tatort «Du bleibst hier» (2023) schrieb er das Drehbuch. Er hat drei Kinder und lebt mit seiner Familie in Potsdam.

Tickets:
15,00 Euro / 13,00 Euro (ermäßigt) zzgl. ggf. VVK -Gebühr erhältlich über www.rbb-ticketservice.de, sowie bei allen Vorverkaufskassen mit CTS-System und an der Tageskasse.