Das Festival - 100 Jahre S-Bahn Berlin - S dreht sich um Berlin

Festival 100 Jahre S-Bahn
Festival 100 Jahre S-Bahn | © Tony - Die Agentur

Jeder kennt sie, jeder nutzt sie, viele lieben sie: Die gelb-rote Berliner S-Bahn feiert dieses Jahr ihren 100. Geburtstag mit einem vielfältigen Festival.

Am 08. August 1924 fuhr die erste S-Bahn zwischen dem Nordbahnhof und Bernau. Damit begann ein verkehrstechnisches Großprojekt, dass in wechselseitiger Beziehung mit der wachsenden und industrialisierten Weltmetropole Berlin verknüpft war und ist.

Heute, 100 Jahre später, bringen 16 Linien Berliner:innen und Besucher:innen von A nach B durch die ganze Stadt. Dieses besondere Jubiläum wird vom 8. bis zum 11. August mit dem 100 Jahre S-Bahn Festival groß gefeiert – mit Sonderfahrten, Ausstellungen und vielen weiteren kostenlose Highlights und Veranstaltungen an mehreren Berliner S-Bahn Stationen.

Die vier Festival-Tage im August widmen sich jeweils einem Thema rund um die S-Bahn, sodass für jeden etwas dabei ist.

8. August 2024: Geschichte und Politik

Sonderfahrten im historischen Zug zwischen Nordbahnhof und Bernau, Eröffnung einer Sonderausstellung im Bernauer Kantorhaus, Kulturelles Programm auf dem Bahnhofsvorplatz Bernau und auf dem Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz am Nordbahnhof

9. August 2024: Kultur und Gesellschaft

Sonderfahrten im historischen Zug, Entlang der Streckenabschnitte Ausstellungen und Kulturprogramm

10. August 2024: Technik und Industriekultur

Sonderführungen zum Thema “Elektrifizierung – Die Rolle der S-Bahn in Elektropolis” mit Historiker und Publizist Hans-Michael Schulze und dem BiZ

11. August 2024: Freizeit und Familie

Sonderfahrten im historischen Zug, Kulturprogramm, Familienprogramm

Die Stadt Bernau, Endstation der ersten S-Bahn-Fahrt, bereitet ein Festprogramm vor. Dazu gehört eine Ausstellung zur Geschichte der S-Bahn im Kantorhaus. Selbstverständlich widmet sich auch das S-Bahn-Museum, das derzeit im Ostbahnhof untergebracht ist, dem Jubiläum

Im Tränenpalast wird an die S-Bahn-Geschichte während der deutschen Teilung erinnert. Das Deutsche Technikmuseum präsentiert im August ein restauriertes Relikt einer S-Bahn der ersten Generation. Ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres sind die Sonderfahrten mit historischen S-Bahn-Wagen.

An mehreren S-Bahnhöfen, unter anderem am Ostkreuz, Hackeschen Markt und Nordbahnhof, wird es während des Festivals Kulturprogramme geben. Zu den auftretenden Künstler zählen der Berliner Musiker Junk-E-Cat, die Fusion-Band Mitsune, die in Südamerika geborene und in Berlin ansässige Sängerin Gotopo, der Musiker Nico Weidemann und viele mehr.

www.s-bahn-festival.berlin