Heute Premiere im Deutschen Theater

Der Idiot nach Fjodor Dostojewskij

Regie: Sebastian Hartmann

„Der Idiot“ gehört zu den bekanntesten Romanen Dostojewskis. Der 26jährige russische Fürst Lew Myschkin war fünf Jahre lang in einem Schweizer Sanatorium, um seine Epilepsie behandeln zu lassen. Als er nach Russland zurückkehrt, ist er davon scheinbar geheilt. Aber als Folge seiner Isolation im Sanatorium verhält er sich jetzt kindlich-naiv und wird von der Gesellschaft als weltfremder Sonderling gesehen, als Idiot. Diese Inszenierung von Sebastian Hartmann wirft Fragen auf: Was heißt es, die Welt anders wahrzunehmen als sein Umfeld? Wie prägen frühe Erfahrungen ein Leben, wie viele Facetten hat ein „Ich“?

Restkarten ab 20,00€ online buchbar!
Halten Sie sich an die Abstands - und Hygienmaßnahmen!

Veranstaltungsort:
Deutsches Theater
Schumannstraße 13 a
10117 Berlin - Mitte

Termin übernehmen