Ein beflügelter Streifzug durch das Rockuniversum. Bevorzugte Ziele: Psychedelische Galaxien. Dazu Neuerscheinungen, oft historisch abgefedert, Konzert-Tips und Reviews oder auch mal einfach nur "Feeling"...

Experience © IMAGO/Jan Huebner

- Experience

- Experience

Ein beflügelter Streifzug durch das Rockuniversum. Bevorzugte Ziele: Psychedelische Galaxien. Dazu Neuerscheinungen, oft historisch abgefedert, Konzert-Tips und Reviews oder auch mal einfach nur "Feeling"...

Das Rockuniversum - Experience

Ein beflügelter Streifzug durch das Rockuniversum. Bevorzugte Ziele: Psychedelische Galaxien. Dazu Neuerscheinungen, oft historisch abgefedert, Konzert-Tips und Reviews oder auch mal einfach nur "Feeling"...

Experience - montags von 23 bis 01 Uhr auf radioeins (Wiederholung mittwochs von 1 bis 3 Uhr)

Kommende Sendung

Experience © IMAGO/Jan Huebner
IMAGO/Jan Huebner

Das Rockuniversum - Experience

Der gute alte Ringo meldet sich mal wieder, mit einer EP. "Crooked Boy" der Titel seiner bereits fünften Veröffentlichung in Folge auf diesem Format. Demnächst soll dann aber auch wieder mal ein ganzes Album erscheinen.

John Fogerty hat Geburtstag (79), eine schöne Gelegenheit, mal wieder einige Creedence Clearwater Klassiker über den Äther zu schicken. Die Wüstenrocker Mdou Moctar legen ein neues Album vor ("Funeral For Justice"). Und die Black Crowes kommen in die Stadt. Für ihren Auftritt am 1. Juni 2024 in der Uber Eats Music Hall gibt es freien Eintritt zu gewinnen.

Nachhören

Experience © imago images / Gonzales Photo
imago images / Gonzales Photo

Das Rockuniversum - Experience

Die neuen Alben von Phosphorscent ("Revelator") und Mark Knopfler ("One Deep River") wurden - nach jeweils 8-jähriger Veröffentlichungspause - mit Spannung erwartet. Der inzwischen in Nashville ansässige Matthew "Phosphorescent" Houck zeigt sich auf "Revelator" in bewährter Manier als Meister der ruhigen Innenschau mit Hang zur Melancholie. Auch Mark Knopfler hat schon lange vom Rockstar-Modus zurückgeschaltet und präsentiert sich bei seinen selten das Midtempo erreichende neuen Stücken als abgekärter Singer-Songwriter mit Verwurzelung in Großbritannien. Konterhinweise Elliott Brood (alternative Country aus Kanada, am 25. April im Privatklub) und The Bevis Frond (britischer Psychedelic Rock, am 23. April im Quasimodo). Jeweils Freitickets.

Fragments - Time Out of Mind Sessions (1996-1997) von Bob Dylan
Columbia/Sony

Experience - "Fragments: Time Out Of Mind Sessions" von Bob Dylan

Als Bob Dylan 1997 sein Album "Time Out Of Mind" veröffentlichte, läutete er damit die späte Phase seiner Karriere ein, die ihm Ruhm (weitere Alben, und vor allem die viel umjubelten Konzerte seiner Never Ending Tour) und Ehre (Nobelpreis) einbringen sollte.

Gaelia von Donovan
Donovan

Experience - "Gaelia" - das neue Album von Donovan

Donovan - ja, genau der Donovan, der in den 60s einer der bekanntesten Folkies war - hat ein neues Album draussen. Auf „Gaelia“ singt er einige neue Songs, und auch ältere, in neuen Versionen. Es gastieren zum Beispiel Dave Gilmore (Pink Floyd) oder Stargeiger Nigel Kennedy.

Strays von Margo Price
Concord

Experience - Margo Price

Margo Price ist eine in den letzten Jahren in den Blickpunkt gerückte Singer/Songwriterin aus Nashville, die deren Musik denn auch im Country wurzelt, all zu enge Genregrenzen aber gerne sprengt.

Exiled On Mabel St. von Rich Hopkins and Luminarios
Blue Rose

Experience - Rich Hopkins

Rich Hopkins ist ein Vertreter des Desert Rocks, wie er im Südwesten der USA seit einigen Jahrzehnten gespielt wird, das heißt: gerade aus und gitarrenbasiert, ohne Firlefanz und ehrlich.

Marcos Coll / Quasimdo Blues Nights
Quasimdo

Experience - "Quasimodo Blues Nights"

Marcos Coll ist ein Harmonikaspieler, der mit seiner Band am 6. Januar die neue Verstaltungsreihe "Quasimodo Blues Nights" mit seiner "Latin Blues Fiesta" eröffnen wird. Heute ist der Musiker live zu Gast.

The Rolling Stones
IMAGO/Future Image/Thomas Bartilla

Experience - Was für ein Jahr, wieder mal

Aber hier geht es nicht um Putin und andere Bösewichte der Gegenwart. Wir blicken zurück aus der Jahr 2022 aus Sichte der Popmusik, auf herausragende Konzerte (hat da jemand "Stones in der Waldbühne" gesagt?), auf große Verstorbene, und natürlich die Alben, die Experience das Jahr über begleitet haben.

Harvest (50th Anniversary Edition) von Neil Young
Reprise Records (Warner)

Experience - Die 50-Jahre-Jubiläumsausgabe von "Harvest"

Neil Young mal wieder, diesmal mit der 50-Jahre-Jubiläumsausgabe von „Harvest“, des erfolgreichsten aller seiner Alben, das angereichert ist mit Live-Versionen der Songs des Originalalbums sowie einigen Outtakes.

Kel Tinariwen von Tinariwen
Wedge

Experience - Tinariwen "Kel Tinariwen"

Tinariwen, den Könige des Tuareg Rocks aus der Sahara, machen zur Zeit offenbar eine kreative Pause, in der sie Platten aus ihrem Archiv wieder veröffentlichen, oder auch mal Alben, die noch nie als Vinyl oder CD erschienen sind, sondern auf Cassette, wie „Kel Tinariwen“ im Jahr 1992, also ganz zu Beginn ihrer Karriere.

Blood Harmony von Larkin Poe
Tricki-Woo / Indigo

Experience - Larkin Poe, Neil Young & Crazy Horse, Bruce Springsteen

Zwei jüngere Damen und zwei ältere Herren und deren neue Alben stehen im Mittelpunkt. Die Schwestern Megan und Rebecca Lowell aus Georgia musizieren seit Kindestagen zusammen, seit längerem schon als Larkin Poe. Die Songs ihres neuen Albums „Blood Harmony“ reflektieren ihre Herkunft, mit der speziellen Larkin Poe – Art des Südstaaten-Rocks.

Bob Dylan "Rough And Rowdy Way" Tour
Live Nation

Experience - Bob Dylan comes to town

Bob Dylan kommt in die Stadt, nach drei Jahren Pause. Gleich drei Konzerte wird er diesmal spielen, am 5., 6. und 7. Oktober jeweils in der Verti Music Hall, im Rahmen seiner seit einer Woche laufenden „Rough And Rowdy Ways“-Europa Tournee, deren Programm entsprechend bestimmt ist von Songs seines letzten Albums.

Kurt Vile
picture alliance / Photoshot

Experience - Kurt Vile

Unser Lieblings-Slacker Kurt Vile kommt in die Stadt und tritt am 15. September mit seiner Band The Violaters im Huxleys auf. Zur Einstimmung ein Special, inklusive seiner Kollaboration von Courtney Barnett (die selbst am 30. Oktober im Huxleys auftreten wird) bis John Prine.

When The Wind Forgets Your Name von Build To Spill
Sub Pop

Experience - Built To Spill

Die amerikanische Indie - Rock - Band Built To Spill hat viele Umbesetzungen erfahren im Laufe ihrer 30jährigen Karriere. Die einzige Konstante ist Doug Martsch als Sänger und Gitarrist.

Words & Music, May 1965 von Lou Reed
Light in the Attic / Cargo

Experience - Lou Reed - "Demos 1965"

Lou Reeds Platz im Rock-Olymp ist längst gesichert. Aktuellen Nachschub gibt es seit seinem Tod 2013 nicht mehr. Aber Ausgrabungsarbeiten fördern hin und wieder doch noch für seine Fans Hochinteressantes zu Tage.

radioeins Musicspecials © imago images/Kesu / radioeins
imago images/Kesu / radioeins