Veranstaltungs- und Ausstellungsreihe

Grenzfälle 1989_2019

Eröffnungsfeier in der Zionskirche in Berlin-Mitte

Zionskirche Berlin © Ev. Kirchengemeinde am Weinberg
Zionskirche Berlin | © Ev. Kirchengemeinde am Weinberg

Zu DDR-Zeiten war die Umweltbibliothek im Keller des Gemeindehauses der Zionskirche ein Ort oppositionellen Denkens und Handelns. Gedruckt wurde dort eine politische Untergrundzeitung mit dem Titel „Grenzfall“, welche unzensiert über gesellschaftliche Probleme berichtete und damals viele Menschen zu mutigem Handeln bewegte – auch wenn die Staatsmacht das verhindern wollte.

Dreißig Jahre später lädt die Zionskirche unter dem Titel „Grenzfälle 1989_2019“ von April bis November zu einer Vielzahl von Veranstaltungen und Ausstellungen ein, um über Grenzfälle unterschiedlicher Art nachzudenken.

Die Eröffnung findet am 28. April um 18 Uhr in der Zionskirche statt. Unter dem Motto „Ihr habt die Wahl!“ erwarten Sie Musik, Gespräche, Spielszenen, Filme und Begegnungen, u.a. mit:

  • Cathrin Pfeifer´s neuem Trio „Trezoulé“
  • Marianne Birthler zum Thema Wahlen
  • Storyteller von „Fenster zur Welt“
  • Puppenspielerin Veronika Thieme
  • Installationskünstler Reinhard Zabka
  • und vielen Überraschungen


Weitere Veranstaltungen der Reihe „Grenzfälle 1989_2019“:

  • 05. Mai, 11.30 Uhr: Vernissage „Überwinden – Verbinden“ - Eine analoge Fotoinstallation von Roland Behrmann
  • 05. Mai, 20.00 Uhr: John Kameel Farah - Musik für Orgel und Synthesizers
  • 18. Mai, 18.00 Uhr: Summen, Singen, Schreien - Konzert mit Gerhard Schöne
  • 24. Mai, 18.00 Uhr: Männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt
  • 26. Mai, ab 17.00 Uhr: Wahlparty zur Europawahl


Weitere Infos unter: www.grenzfaelle2019.de

Eintrittspreis: Eintritt frei
Veranstaltungsort:
Zionskirche
Zionskirchplatz
10119 Berlin - Mitte

Termin übernehmen