Drama - Servus Papa, See You in Hell

Servus Papa, See You in Hell © Port au Prince Pictures / Lydia Richter
Servus Papa, See You in Hell | © Port au Prince Pictures / Lydia Richter
Bewertung:

Otto Mühl war ein bedeutender österreichischer Aktionskünstler, dessen blutige, orgiastische Performances in die Kunstgeschichte eingingen. Als Oberhaupt einer Sex-Sekte machte er sich des brutalen Missbrauchs Minderjähriger schuldig und saß für seine Verbrechen sieben Jahre in Haft.

Otto Mühl war ein bedeutender österreichischer Aktionskünstler, dessen blutige, orgiastische Performances in die Kunstgeschichte eingingen. Als Oberhaupt einer Sex-Sekte machte er sich des brutalen Missbrauchs Minderjähriger schuldig und saß für seine Verbrechen sieben Jahre in Haft.

Nach den Erinnerungen von Jeanne Tremsal, die selbst in der Sekte aufwuchs und am Drehbuch mitschrieb, inszenierte Regisseur Christopher Roth („Baader“) die jugendliche Geschichte einer Emanzipation von dem übermächtigen Herrscher, den Clemens Schick als ebenso erschreckenden wie charismatischen Manipulator eindrucksvoll spielt.

Mit hervorragenden Schauspielern, auch in kleinsten Rollen, rekonstruiert der Film genau die Binnenstruktur einer Diktatur, in der sich der absolute Herrscher aller Mittel der Unterdrückung bedient, unterstützt von willigen Mitläufer, ein eindrucksvoller Film über Unterdrückung und Widerstand. Das geht weit über die Sekte hinaus und verweist auf Populisten und Verführer aller Art.

Weitere Rezensionen:

RSS-Feed
  • Moritz Bleibtreu in "Caveman" © picture alliance/dpa/Constantin Film Verleih | Jürgen Olczyk
    picture alliance/dpa/Constantin Film Verleih | Jürgen Olczyk

    Komödie 

    Caveman

  • Till - Kampf um die Wahrheit
    Universal Pictures

    Drama 

    Till - Kampf um die Wahrheit

    Bewertung:
  • Close © Pandora Film
    Pandora Film

    Drama 

    Close

    Bewertung:
  • Das Hamlet Syndrom © Kundschafter Filmproduktion
    Kundschafter Filmproduktion

    Dokumentarfilm 

    Das Hamlet Syndrom

    Eine Theaterregisseurin und fünf junge Menschen mit sehr unterschiedlichen Lebenswegen aus der Ukraine proben gemeinsam eine moderne Fassung von Hamlet. Dieser faszinierende und sehr bewegende Dokumentarfilm zeigt die aufreibenden Proben, ist aber zugleich das Porträt einer ganzen Generation.

    Bewertung:
  • Tara © Volker Sattel
    Volker Sattel

    Dokumentarfilm 

    Tara

    Der kleine Fluss Tara fließt am Rande von Taranto an der italienischen Mittelmeerküste, einst galt die Gemeinde als eine „Perle“. Sein Wasser soll heilende, wenn nicht gar wundertätige Wirkung haben. Vom uralten Zauber ist heute nicht mehr viel übrig, denn ein nahegelegenes Stahlwerk zerstört die soziale Struktur der Stadt und das ökologische Gleichgewicht.

  • Babylon - Rausch der Ekstase © Paramount Pictures
    Paramount Pictures

    Komödie 

    Babylon – Rausch der Ekstase

    Für seine Filme „Whiplash“, „La La Land“ und „Aufbruch zum Mond“ wurde der junge Damian Chazalle als Regie-Wunderkind gefeiert. Das erzeugt natürlich Druck. Mit „Babylon – Rausch der Ekstase“ wollte er sich vermutlich selbst übertreffen und ist gründlich gescheitert.

  • Holy Spider © Alamode
    Alamode

    Drama 

    Holy Spider

    Bewertung:
  • Acht Berge
    DCM

    Drama 

    Acht Berge

    Bewertung: