Alle Albumtipps

Elektro Beats
Kerstin Warnov / radioeins

Elektro Beats

Die radioeins Elektro Beats sind "mittlerweile das wichtigste Radio-Forum für elektronische Musik in ganz Deutschland". (Tagesspiegel) [mehr]

15.12.2020

Elektro Beats

House Music Box (Past, Present, No Future) von DJ Hell

House Music Box von DJ Hell
The DJ Hell Experience (Alive)

DJ Hell (bürgerlich Helmut Josef Geier) ist wohl das, was man gerne als Multitalent bezeichnet. Man kennt ihn nicht nur als Musiker, begnadeten DJ, Produzenten, Remixer und Labelbetreiber, er ist auch Schauspieler, Professor, Designer und Bildender Künstler. Auch schon seine letzten Alben folgten eher musikkonzeptionellen Überlegungen. Auf „Teufelswerk“ (2009) war es eine Neuinterpretation kosmischer Musik und auf „Zukunftsmusik“ (2017) zollte er Disco, House und der Gay- Kultur Tribut. Auch auf seinem neuesten, mittlerweile 6. Werk „House Music Box (Past, Present, No Future) richtet ... [mehr]

16.11.2020

Elektro Beats

Fading von Pole

Fading von Pole
Mute

Fünf Jahre nach seiner letzten Veröffentlichung „Wald“ hat Stefan Betke, dessen Künstlername Pole von dem gleichnamigen Analogfilter abgeleitet ist, mit „Fading“ ein neues Album veröffentlicht. Seine um die Jahrtausendwende veröffentlichte Trilogie setzte schon damals internationale Maßstäbe in Sachen innovativer Dub- Elektronik. Neben einer privaten Geschichte, die mit dem Gedächtnisverlust seiner Mutter zu tun hat, folgt Stefan Betke (Pole) mit den Stücken des neuen Albums der Idee, eine ganze Lebensspanne musikalisch abzubilden,- vom Eröffnungstitel „Drifting“ bis zum Schlusstrack ... [mehr]

10.11.2020

Elektro Beats

Karma & Desire von Actress

Karma & Desire von Actress
Ninja Tune

Bisher veröffentlichte Darren Cunningham unter dem Namen Actress auf seinen Alben vorrangig spannende, experimentelle Technotracks und kooperierte 2018 auch mit dem London Contemporary Orchestra. „Karma & Desire“ ist nun sein 7.Album und klingt in weiten Strecken anders als die Vorgänger,- ist eher geeignet für das genussvolle anhören im Albumkontext, als für den Floor. In diesen Zeiten sowieso eher schwierig. Actress gelingt es in den 17 neuen Titeln eine ganz eigene Ambient- Sound- Ästhetik zu kreieren, die partiell auf geloopten Klavierklängen basiert. Stücke, die durchaus auch ... [mehr]

06.10.2020

Elektro Beats

Ein Weltleck in der Echokammer von Schlammpeitziger

Ein Weltleck in der Echokammer von Schlammpeitziger
Bureau B / Indigo

Jo Zimmermann agiert seit 1992 als Musiker, Zeichner und Performancekünstler unter dem Namen Schlammpeitziger. Als passionierter Angler entlehnte er sein Pseudonym dem Grundfisch Schlammpeitzger. „Ein Weltleck in der Echokammer“ ist bereits sein zehntes Album. Seinen typischen Lo-Fi- Schlammpeitziger- Sound hat er diesmal um die Klangfarben Reggae, Dub und Disco erweitert und er singt auch erstmals in drei Titeln. Besonders ist nicht nur sein großes Talent, originelle Plattentitel und Coverartworks zu ersinnen bzw. zu kreieren,- seine Songtexte stecken auch immer voller dadaistischer, ... [mehr]

24.08.2020

Elektro Beats

Vitamin D von Gajek

Vitamin D von Gajek
Throttle (Rough Trade)

Matti Gajek gehört zu den wenigen Elektronik- Musikern/ -Produzenten , denen es mit jeder Platte gelingt, mich zu überraschen. Nach seinen Alben „Restless Shapes“ und dem sehr experimentellen ‚17‘ , hört man diesmal auf „Vitamin D“ auch erstmals einige Vocaltitel. Seine Stimme verfremdet ,- teilweise an Spoken-Word erinnernd, transportiert ein Bluesfeeling im Elektronikgewande. Dafür stehen Titel wie, „The Shape Of Pipes To Come“, „Double Bind Avenue“ oder „Western Aliens“. Fast alle Texte basieren auf originellen, autobiographischen Geschichten . Außerdem hat Gajek ein ... [mehr]