Online - Premiere im Livestream aus dem Heizhaus / Uferstudios Berlin

Chöre des Spekulativen

Dramaturgie der szenischen Installation stammt von Dirk Baumann

Im antiken Drama hatte der Chor eine wesentliche Funktion: als allwissende Instanz, kommentierende Stimme oder Vermittler zwischen den Darstellern und dem Publikum. Heute sind Choreinlagen eher selten. Diese Performance fragt, was der Chor zu Texten und Szenen der Neuzeit sagen würde? Wie hätte er sich zum Theater des Barock, zum Theater der Aufklärung und zum Theater der Nachkriegszeit positioniert oder klassische Szenen z.B. von Ibsen, Beckett, Shakespeare oder Goethe kommentiert? In einer Mischung aus Sprechtheater, Choreografie und Installation lädt diese Premiere zu einer Begegnung mit einem Chor ein, der sich spekulativ-retrospektiv wesentlichen Stationen der Theatergeschichte annähert.

Link ab 19.00 Uhr zur Premiere!
online-premiere-choere-des-spekulativen

Veranstaltungsort:


Termin übernehmen