Globe Ensemble Berlin - Phaidon

von Platon

Globe Berlin: Phaidon
© Thorsten Wulff

Ein fesselnder Dialog zweier Schauspieler in verschiedenen Rollen, spannender als jede Talkshow! Open Air.

Der berühmte Text des Philosophen Platon über den letzten Tag im Leben des Sokrates.

Sokrates soll am Abend hingerichtet werden - und philosophiert mit seinen Freunden. Über die Berechtigung der Todesangst und was von den Möglichkeiten eines Seins auch nach dem Tode zu halten sei. Anselm Lipgens und Uwe Neumann agieren äußerst aufgekratzt und angriffig. Kein weihevolles Reden. Dies entspräche auch dem historischen Platon nicht. Sie spielen Sokrates, spielen seine Freunde, seine Frau, einen Sklaven und den Beamten, der Sokrates den Giftbecher reicht und darüber weint. Ein Denk-Kampf. Aber auch ein Abend über den Witz bei Platon. Diese Arbeit ist auch für jeden Nichtphilosophen durchaus nachvollziehbar, spannend und vergnüglich. Das Denken wird auf nahezu erotische Art erlebbar gemacht.

Mit Anselm Lipgens, Uwe Neumann

Regie und Ausstattung: Michael Aichhorn
Idee und Textgestaltung: Hagnot Elischka (nach der Übertragung von Friedrich Schleiermacher)

Spieltermine, Tickets und weitere Informationen finden Sie hier.