Lesungen und Gespräche

Internationales Literaturfestival Berlin

Über 150 Autor:innen aus aller Welt werden zu ca. 200 Veranstaltungen in Berlin erwartet.

Logo ilb 2022
© Internationales Literaturfestival Berlin

Mit dem internationalen literaturfestival berlin ist die Literaturwelt vom 7. bis 17. September 2022 wieder zu Gast in Berlin.

Das ilb bringt die Weltstars der Literatur live nach Berlin. Erstmals treten Zadie Smith und die Booker-Preisträger:innen Margaret Atwood, Bernardine Evaristo und Damon Galgut vor dem ilb-Publikum in Berlin auf. Ebenfalls erwartet werden die Nobel-Preisträger:innen Abdulrazak Gurnah und Herta Müller, Pulitzer-Preisträger Paul Muldoon sowie die Preisträger:innen des Deutschen Buchpreises Antje Rávik Strubel, Uwe Tellkamp und Saša Stanišić. Außerdem dabei: die Büchner-Preisträger Durs Grünbein und Jan Wagner sowie Anuk Arudpragasam, Yevgenia Belorusets, Angeline Boulley, Jennifer Egan, Francis Fukuyama, Vigdis Hjorth, Mieko Kawakami, Daniel Kehlmann, Jamaica Kincaid, Wu Ming-Yi, Pilar Quintana, Claudia Rankine, Sam Thompson, Szczepan Twardoch und David Van Reybrouck.

Das Festival lädt nicht nur die international etablierten Namen der Gegenwartsliteratur ein, es stellt dem Publikum wie in jedem Jahr auch aufstrebende Autor:innen vor: Wir freuen uns u.a. Jay Bernard, Shootingstar der britischen Lyrikszene, die junge katalanische Autorin Irene Solà und Elisa Shua Dusapin, eine junge Schweizer Schriftstellerin mit franko-koreanischen Wurzeln, in Berlin begrüßen zu dürfen.

Im Gegensatz zu den vergangenen beiden Pandemie-Ausgaben, werden die meisten Autor:innen wieder live in Berlin erwartet. In wenigen Ausnahmen werden Autor:innen live zugeschaltet.

Das vollständige Programm und alle Einzelheiten finden Sie hier: Programm | internationales literaturfestival berlin

Veranstaltungsort:
dverse Orte

Termin übernehmen