Afghanistan-Sendung

Deutsche Welle jetzt aus Taschkent

Nach einer Unterbrechung von zwei Jahren meldet sich die Deutsche Welle seit dem 13. September 2021 wieder mit einer Hörfunksendung für Afghanistan. Ursprünglich kamen dafür noch einmal die Kurzwellenanlagen bei Nauen zum Einsatz. Nach einem Intermezzo in Frankreich gibt es hier nun eine neue Lösung.

Die Welt um Nauen
Archivbild von 2006: Leitplatz der Kurzwellensender bei Nauen | © Christian Schubert

Seit dem 8. Dezember kommt die Sendung von 15.00 bis 16.00 Uhr MEZ jetzt aus Taschkent, und zwar auf 5925 kHz. Parallel beibehalten wird die Ausstrahlung aus Abu Dhabi auf der neuen Winterfrequenz 11990 kHz.

Mit Sendungen für Afghanistan hatte die Deutsche Welle im Jahre 1970 begonnen. Über längere Zeit handelte es sich um jeweils 50 Minuten lange Programme in Dari (afghanisches Persisch) und Paschtunisch. Daraus wurde schließlich eine einstündige Sendung mit jeweils 30 Minuten langen Blöcken in den beiden Sprachen.

Vor Jahren berichtete die DW von einem regelrechten Kollaps bei deren Hörerzahlen. Sie sanken allein von 2013 bis 2016 für Paschtunisch um 75 Prozent und für Dari sogar um fast 90 Prozent. Das mündete am 26. Oktober 2019 zunächst in die Einstellung der Sendung.

Die Wiederaufnahme im alten Umfang bleibt vergleichsweise bescheiden. Parallel dazu hatte die BBC ihr Afghanistan-Programm auf fast 15 Stunden am Tag ausgebaut und ist inzwischen bei 18 Stunden Sendezeit angelangt. Die Voice of America und Radio Free Europe / Radio Liberty ihrerseits senden, sich gegenseitig ablösend, für Afghanistan schon seit Jahren ganztags.

Massiv unter Druck steht unterdessen das arabische Programm der DW. Die Angriffe auf den Sender stoßen nicht allseits auf Beifall.

So wurde „Vice“ gerade nahegelegt, zunächst einmal vor der eigenen Tür zu kehren: Der Tonfall, den das arabische Angebot des Magazins in Bezug auf Israel pflegt, soll teils wortwörtlich dem der angeblich untragbaren DW-Partner in Jordanien und im Libanon entsprechen.

 

Autor: Kai Ludwig; Stand vom 23.12.2021