Alle Albumtipps

HappySad

HappySad

HappySad sucht und porträtiert die musikalischen Individualisten. HappySad zeigt Menschen, nicht Image-Produkte. HappySad findet die Musik der großen Gefühle und der poetischen Momentaufnahmen. HappySad - eine Bastion des echten Gefühls in einer kalten Welt.
Get HappySad-isfied. [mehr]

26.05.2014

HappySad

Gold von Bo Saris

Gold von Bo Saris

Man kann nicht genug loben, dass hier aktueller, kalt getunter R&B à la Timberlake & Co. außen vor bleibt. Stattdessen wird klassischer Siebziger Jahre Soul im Stil von Marvin Gaye und Curtis Mayfield fortgesetzt, leichte Philly-Anklänge durchgelassen und dem Falsette Gesang gefrönt ohne zu nerven. Bo Saris ist ein begabter, sympathischer Sänger. Fast nahtlos reiht sich das bereits vierte Album des Holländers an den modernisierten Retrosound von Amy Winehouse, der Song She’s On Fire beginnt fast identisch wie ihr Hit You Know I’m No Good. The Addict ist zu Recht eine ... [mehr]

26.05.2014

HappySad

The Haden Triplets von The Haden Triplets

The Haden Triplets von The Haden Triplets

Darin haben sie Übung: alte, überlieferte Country- und Folksongs in tirilierende Harmoniegesänge zu packen. Die Drillingsschwestern Petra, Tanya und Rachel Haden aus dem berühmten Charlie Haden Clan sind mit den Songs der Carter Family, der Louvin Brothers und Bill Monroe aufgewachsen. Jede einzelne hat zudem eigene Ambitionen verfolgt, von Punkrock, Power Pop bis experimenteller Filmmusik. All das ist hier vergessen und die moderne Identität in den Dienst der Historie gestellt. Ihnen zur Seite Ry Cooder an Gitarre und Mandoline, zudem als Produzent sowie sein Sohn Joachim und Ricky ... [mehr]

26.05.2014

HappySad

Wine Dark Sea von Jolie Holland

Wine Dark Sea von Jolie Holland

Sie klingt wie die kleine, desorientierte Schwester von Lucinda Williams, die ihre Dämonen nicht los wird. Tatsächlich aber stecken im sechsten Soloalbum der ehemaligen Be Good Tanyas Chefin all ihre Einflüsse so gesammelt, rau und kontrovers beieinander wie nie zuvor. Das klingt fern von lieblich, erinnert an den krassen Erzählton von Tom Waits, lässt bis zu vier E-Gitarren, äthiopische Klarinetten, Bassimprovisationen und downhome Soulrhythmen nebeneinander wirken. Hier stehen die alten Deltablues Musiker ebenso Pate wie wilde, dekonstruktive No Wave Einflüsse. Ihr torkeliger ... [mehr]

26.03.2014

HappySad

High Top Mountain von Sturgill Simpson

High Top Mountain von Sturgill Simpson

Mal wieder ein knackiges Countryalbum gefällig? Vor lauter Americana Sweetness vergisst man ja fast, was ein richtiger Kerl ist. Dieser hier versetzt dem Heartbreak lieber einen Kinnhaken als sich im Unglück zu suhlen, kann einen Sturm gut von einer Briese unterscheiden und sucht sein Heil ganz gewiss nicht im Internet. Das bringt ein paar kraftvolle Up-Temposongs zwischen Bluegrass und Southern Rock hervor. Sein Held ist der Großvater, und er würdigt ihn in einer hymnischen, herzergreifenden Ballade, lobt alle Eigenschaften, die so rar geworden sind: Verständnis, Trost, Stolz, echte, ... [mehr]

04.03.2014

HappySad

Holly von Nick Waterhouse

Holly von Nick Waterhouse

Dem Nerdtum des Button-Down-Fans zu folgen kann eine ekstatische Freude sein. Seine Sammelsucht von coolen Sounds und Moves findet sich mit dem zweiten Longplayer auf dem nassen Asphalt von LA der vierziger Jahre wieder, in der Welt der Detektivgeschichten von Raymond Chandler, Ross McDonald bis zu James Ellroy. Nichts ist in dieser urbanen Halbwelt gemütlich.  Nervöse Gitarren, treibende Rhythmen, schneidende Saxophone, traumhaft platzierte Motown-Backings und ein Sänger, der es immer eilig hat. Kaum ein Song ist länger als drei Minuten, wie Schüsse werden die Ideen abgefeuert. ... [mehr]