HappySad

Holly von Nick Waterhouse

Holly von Nick Waterhouse
Holly von Nick Waterhouse

Dem Nerdtum des Button-Down-Fans zu folgen kann eine ekstatische Freude sein. Seine Sammelsucht von coolen Sounds und Moves findet sich mit dem zweiten Longplayer auf dem nassen Asphalt von LA der vierziger Jahre wieder, in der Welt der Detektivgeschichten von Raymond Chandler, Ross McDonald bis zu James Ellroy.

Nichts ist in dieser urbanen Halbwelt gemütlich.  Nervöse Gitarren, treibende Rhythmen, schneidende Saxophone, traumhaft platzierte Motown-Backings und ein Sänger, der es immer eilig hat. Kaum ein Song ist länger als drei Minuten, wie Schüsse werden die Ideen abgefeuert.  

Das ist Hochspannungs R&B Soul der Extraklasse, der sich mit besten Nachtclubjazzelementen paart, ganz im Geiste einer Dave Bruback und Lounge Lizards Coolness. Stylish, explosiv. This Is A Game ist dabei nicht nur die vor Energie platzende Single, sondern auch die Überschrift: reizen bis zum Limit.

Ein geniales Cover von Garagenrocker Ty Segalls It No.3, ein nicht minder inspirierter Zugriff auf Mose Allisons Let It Come Down. Dieser Nick macht süchtig.  

Christine Heise im tip-Magazin