1539 kHz - Radio Manresa möglicherweise vor der Abschaltung

Manresa
Manresa mit zwei Bauwerken der Gotik: Basilika Santa Maria und Brücke Pont Vell | © Jorge Franganillo, CC

In Katalonien ist die Rede von der zu erwartenden Abschaltung eines auch in Mitteleuropa hörbaren Senders: Dem des Mitglieds der Sociedad Española de Radiodifusión (SER) in Manresa, 40 Kilometer nordwestlich von Barcelona.

Dessen Sendestation steht am südöstlichen Stadtrand. Am Mast ist oben die UKW-Antenne montiert, darunter die Strahlerreuse für die Mittelwelle 1539 kHz mit einer Sendeleistung von 5 kW.

Der Mittelwellenbereich oberhalb von 1500 kHz ist – wegen des großen Frequenzbedarfs wurde er in Europa ab 1950 trotzdem hinzugenommen – dafür berüchtigt, sich nur noch schlecht über den Mechanismus der Bodenwelle zu verbreiten. Umso besser funktioniert die nächtliche Ausbreitung der in den oberen Atmosphärenschichten reflektierten Raumwelle.

Allerdings ist nicht ohne weiteres erkennbar, ob das in der Ferne auf 1539 kHz zu hörende Signal tatsächlich aus Manresa kommt: Auf dieser Frequenz arbeitet auch eine weitere Station der SER-Kette, im gut 400 Kilometer entfernten Elche bei Alicante.

Sollte der Sender in Manresa außer Betrieb gehen, bliebe also immer noch abzuwarten, ob die Frequenz dann von außereuropäischen Signalen, etwa aus Abu Dhabi, dominiert wird.

Abends und nachts läuft stets das Mantelprogramm der SER. Im Programmschema sind Sendestrecken aus Manresa nur zwischen 6.50 und 14.30 Uhr verzeichnet. Auf 1539 kHz sind oder waren sie also allenfalls im Winter bis nach Mitteleuropa zu hören.

Gesprochen wird von einer bald zu erwartenden Abschaltung „wegen der hohen Energie- und Betriebskosten“. Über eine Stillsetzung der Mittelwellenfrequenz hinaus könnte dahinter auch eine völlige Schließung stecken.

918 AM, Radio Inter
Standbild aus dem letzten, inzwischen gelöschten Youtube-Video (21.03.2022) | © Radio Inter

Im Falle des unabhängigen Radio Inter in Madrid war 2022 auch nur die Rede von einer Abschaltung der Mittelwelle. Schon wenige Tage später war es aber ganz vorbei. Die Mumie des Internetauftritts ist auch jetzt noch zu betrachten, ebenso der letzte Eintrag im damaligen Twitter.

Zur weiteren Entwicklung bei den kommerziellen Mittelwellensendern in Spanien wurden bereits verschiedene Gerüchte kolportiert. Recht gesichert erscheinen Aussagen, laut denen mit keinen weiteren Investitionen in diese Infrastruktur mehr zu rechnen ist.

Somit könnte der spanische AM-Rundfunk enden, indem dessen technische Einrichtungen eine nach der anderen unbrauchbar werden – ein Szenario, mit dem dortige Beobachter auch für die USA rechnen.

Die Sendeanlage der Mittelwelle 918 kHz von Radio Inter jedenfalls war Ende 2023 bereits komplett abgerissen.

Sender Majadahonda
Die Sendeantenne 585 kHz in Majadahonda bei Madrid | © Riozujar, CC

Keine Rede von einem Ende der Mittelwelle ist bislang beim öffentlich-rechtlichen RTVE. Zu Einschränkungen kam es allerdings auch schon hier, und zwar einer Reduzierung der Sendeleistungen bei den Großsendern.

Nachdem einige Zeit durchweg mit 300 kW gearbeitet wurde, gab es 2022 eine weitere Absenkung, diesmal mit einer Differenzierung zwischen den ursprünglichen Leistungen und neu auch zwischen Tag und Nacht.

Die einst mit 600 kW betriebenen Frequenzen Madrid 585 kHz, Sevilla 684 kHz und Barcelona 738 kHz laufen jetzt noch tagsüber mit 150 kW und abends/nachts mit 100 kW. Aus den 300 kW der Mittelwellen Teneriffa 621 kHz, La Coruña 639 kHz und Murcia 855 kHz wurden 100 kW tagsüber und 75 kW abends/nachts.

Darüber hinaus ist RTVE bis heute auf Kurzwelle aktiv, wenn auch nur noch mit Einschränkungen, darunter der völlige Verzicht auf eine Besetzung der Sendestation mit Technikern. Die dadurch verhältnismäßig häufigen Ausfälle werden in Kauf genommen.

Vorgesehen ist, an Arbeitstagen von 17.00 bis 1.00 Uhr nach Afrika und Nahost sowie von 20.00 bis 4.00 Uhr nach Nord- und Südamerika zu senden. Am Wochenende werden alle vier Frequenzen zusammen von 16.00 bis 24.00 Uhr eingeschaltet.

Diese Frequenzen ändern sich zwischen Sommer- und Winterhalbjahr. Derzeit sind es 15390 kHz (Abstrahlrichtung Afrika), 15520 kHz (Nahost), 17715 kHz (Südamerika) und 17855 kHz (Nordamerika).

 

Beitrag von Kai Ludwig; Stand vom 02.06.2024