HappySad

The Lights From The Chemical Plant von Robert Ellis

The Lights From The Chemical Plant von Robert Ellis
The Lights From The Chemical Plant von Robert Ellis

Im Januar war er live zu Gast in HappySad und nun erscheint ein neues Album. Dass ihm beim dritten Anlauf ein kleines Meisterwerk gelingt, damit durfte gerechnet werden, denn der in Nashville ansässige Songwriter bewegt sich so frei und mutig auf dem Teppich der Traditionen, dass die noch etwas verwackelten Ambitionen des Anfangs vergessen sind. 

Egal in wessen teils dramatische Haut er hier schlüpft, jeder Song gerät zu einer warmherzigen, Fenster aufstoßenden Erzählung. Und wie elegant er es macht: Piano, Pedal Steel, Besendrums, leise und locker fließt der raffinierte Strom der Stilelemente. Ein insgesamt ruhiger Sound, der seinem oldtimey, texanischen Storytelling mit der Leichtigkeit des Western Waltz ebenso gerecht wird wie der Verehrung des Pop von James Taylor und Paul Simon. Dessen Still Crazy After All These Years versieht er gar mit einem freejazzy Gitarrensolo.  

Taylor Goldsmith (Dawes) und Jim Lauderdale geben Gastrollen, und allein Sing Along rechtfertigt die Country Schublade, denn ansonsten ist dieses Album bewundernswert frei. 

Christine Heise im tip-Magazin