Sa 16.03. 08:10

Kommentar von Ulrike Bieritz

Weltweite "Fridays for Future"-Proteste

Hundertausende Schüler haben gestern in aller Welt an den Demonstrationen "Fridays for Future" teilgenommen.

Schüler der "Fridays for Future"-Klimademonstration ziehen am Reichstagsgebäude vorbei © dpa/Carsten Koall
Schüler der "Fridays for Future"-Klimademonstration ziehen am Reichstagsgebäude vorbei | © dpa/Carsten Koall

Allein in Berlin gingen mehr als 15.000 Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz auf die Straße. Unterstützt wurden sie von Lehrern, Eltern, Wissenschaftlern, Ärzten und Nichtregierungsorganisationen. In Potsdam waren nach Angaben der Veranstalter rund 1.800 Schüler dabei. 

Insgesamt waren rund 1.660 Kundgebungen in 105 Ländern geplant, darunter etwa 200 in Deutschland. Vorbild für die Demonstranten ist die 16jährige Schwedin Greta Thunberg, die mit einem mehrwöchigen Schulstreik internationale Aufmerksamkeit erlangte.

Ein Kommentar von Ulrike Bieritz...

Schüler der "Fridays for Future"-Klimademonstration ziehen am Reichstagsgebäude vorbei © dpa/Carsten Koall
dpa/Carsten Koall
Download (mp3, 5 MB)

radioeins Kommentatorin

Ulrike Bieritz

Redakteurin bei Inforadio

Ulrike Bieritz

Ulrike Bieritz ist im hohen Norden geboren und in Sachsen ausgewachsen. Das Studium brachte sie letztendlich nach Thüringen, wo sie nach der Wende ihre ersten Schritte beim Radio machte. Bei ... [mehr]

Reaktion

Geisel möchte Olympische Spiele 2036 nach Berlin holen

Olympiastadion Berlin mit Olympiator © imago/Waldmüller
imago/Waldmüller

Innen- und Sportsenator Andreas Geisel (SPD) möchte die Olympischen Spiele nach Berlin holen. Und zwar im Jahr 2036. 100 Jahre nach den Olympischen Spielen im Nazi-Berlin.

Olympiastadion Berlin mit Olympiator © imago/Waldmüller
imago/Waldmüller
Download (mp3, 5 MB)