Kommentar von Lorenz Maroldt

Mehrwertsteuer-Senkung – ein sinnvolles Instrument?

Morgen wird es historisch, die erste Mehrwertsteuersenkung in der Geschichte der Bundesrepublik tritt in Kraft. Von 19 auf 16 Prozent wird der Steuersatz dabei gesenkt.

Eine Supermarkt-Kette wirbt damit, dass die Mehrwertsteuersenkung an die Kund*innen weitergegeben wird © radioeins/Chris Melzer
Eine Supermarkt-Kette wirbt damit, dass die Mehrwertsteuersenkung an die Kund*innen weitergegeben wird | © radioeins/Chris Melzer

Morgen wird es historisch, die erste Mehrwertsteuersenkung in der Geschichte der Bundesrepublik tritt in Kraft. Von 19 auf 16 Prozent wird der Steuersatz dabei gesenkt. Das Ziel: die Menschen entlasten, die Corona-bedingt sowieso schon zu knapsen haben. Ein Stück Butter im Supermarkt wird so rein rechnerisch 3 Cent billiger, bei einem Wocheneinkauf von 100 Euro soll man so 2 Euro einsparen.

Ist die Mehrwertsteuersenkung das richtige Instrument zur Entlastung der Bürger? Der Dienstagskommentar mit Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Tagesspiegels.

Eine Supermarkt-Kette wirbt damit, dass die Mehrwertsteuersenkung an die Kund*innen weitergegeben wird © radioeins/Chris Melzer
radioeins/Chris Melzer
Download (mp3, 4 MB)

radioeins Kommentator

Lorenz Maroldt

Chefredakteur des Tagesspiegels

Lorenz Maroldt © dpa - Bildfunk
dpa - Bildfunk

Er glaubt an die Zukunft des Printjournalismus. Das ist gut so, denn Lorenz Maroldt ist seit 2004 Chefredakteur des Berliner Tagesspiegels. Der Kölner Lorenz Maroldt wurde 1962 geboren. ... [mehr]