Kommentar von Friedrich Küppersbusch

Kanzlerkandidatur: Wieso können die Grünen Geschlossenheit besser als die Union?

Wer wird Spitzenkandidat oder -kandidatin einer Partei? Dass das auf Bundes- und Landeseben zu großen Grabenkämpfen führt, kennen wir von einer Partei aus der Vergangenheit. Bei einer anderen Partei dagegen lief die Kandidatur des Spitzenpersonals meist nahezu geräuschlos.

Friedrich Küppersbusch
Friedrich Küppersbusch | © dpa - Report

Öffentlichen Streit gab es oft bei den Grünen, geräuschlos lief es meist bei der Union. Und jetzt? Scheint es sich gedreht zu haben: Die Grünen werden heute nach Monaten der Stille zu dem Thema verkünden, ob sie mit Annalena Baerbock oder Robert Habeck ins Rennen gehen, bei der Union wird seit Tagen der Streit um Söder und Laschet laut und öffentlich ausgetragen, auch in der vergangenen Nacht konnten sich beide nicht einigen.

Wieso können die Grünen auf einmal das, wofür früher die Union bekannt war? Und warum kann es die Union nicht mehr? Dazu ein Kommentar von Friedrich Küppersbusch.

radioeins Kommentator

Friedrich Küppersbusch

Journalist, Autor und Fernsehproduzent

Friedrich Küppersbusch
dpa - Report

Der Weg ist das Ziel. Knapp neun Jahre studierte Friedrich Küppersbusch Journalistik an der Universität in Dortmund. Es lohnte sich, denn er bekam anschließend ein ... [mehr]