radioeins Plattenkritiken

CD der Woche
18.08.2017

Soundcheck

The Road: Part 1 von Unkle

The Road: Part 1 von Unkle
Alive

Der sogenannte TripHop gehörte in den Neunzigerjahren zu den wichtigsten musikalischen Innovationen; doch kippte das Genre schnell in übertriebenes Virtuosentum, Lulligkeit und Muckerei. Eines der schlimmsten Beispiele: das Duo Unkle, das mit „The Road: Part 1“ nun ein weiteres Werk der hemmungslos prätentiösen Komplettbeduselung vorlegt. Jens Balzer (Musikjournalist) Soundcheck-Wertung: 2 x Geht in Ordnung / 2 x Niete [mehr]

18.08.2017

Soundcheck

Dark Days + Canapes von Ghostpoet

Dark Days + Canapes von Ghostpoet
Pias (Rough Trade)

Smarter Typ, der Geisterdichter (sieht man auch gleich an der Brille): Mischt persönliche Zickigkeit mit verlorenen New-Wave-Gitarren und Gruftie-Coolness, der die trippigen Slow Beats und die düsteren Reime hervorragend stehen. Die vierte Platte des Poeten präsentiert eine Portion Erwachsenenpubertät, die Garnierung aus politischem Bewusstsein ist das i-Tüpfelchen. Jenni Zylka (Musikjournalistin) Soundcheck-Wertung: 3 x Geht in Ordnung / 1 x Hit [mehr]

18.08.2017

Soundcheck

To The Bone von Steven Wilson

To The Bone von Steven Wilson
Caroline

Bekannt wurde Steven Wilson als Sänger, Gitarrist und Songschreiber der beliebten Progrock-Band Porcupine Tree, und leider ist auch auf seinen Soloalben die Stimmung primär klassisch progressiv. Schlimme Gitarren, eine Ahnung von Tears and Fears und nur wenig, äh, moderner, dynamischer Pop. Gerrit Bartels (Tagesspiegel) Soundcheck-Wertung: 3 x Geht in Ordnung / 1 x Niete   [mehr]

18.08.2017

Soundcheck

Painted Ruins von Grizzly Bear

Painted Ruins von Grizzly Bear
RCA

Komischerweise galt die Zauselbartprogband Grizzly Bear stets als urbane Hipstertruppe, weil die Mitglieder eine Weile in Brooklyn gelebt hatten. Dabei liegen die musikalischen Wurzeln der Band deutlich hörbar im Folk und in der Psychedelik der Sechzigerjahre. Deutlicher denn je wird das auf „Painted Ruins“: Musik, die ganz bei sich ist – und vielleicht gerade deshalb überall hinkommt. Torsten Groß (Moderator) Soundcheck-Wertung: 2 x Hit / 2 x Geht in Ordnung [mehr]

16.08.2017

Back in Black

Another Green World von Brian Eno

Das Vinyl der Woche

Another Green World von Brian Eno
Eg Records (EMI)

Die CD ist zu tot, das MP3 zu virtuell und ein Privatkonzert zu teuer. Darum feiert radioeins das Vinyl – zusammen mit Volker Quante und Ina Winkels von „Mr. Dead und Mrs. Free“. Jede Woche stellen sie ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. [mehr]