Fr15.05.
21:00 - 23:00

Das Musikalische Quartett

Soundcheck

mit Andreas Müller

Andreas Müller © rbb/Jenny Sieboldt
Andreas Müller © rbb/Jenny Sieboldt

Andreas Müller

Jeden Freitag zwischen 21.00 und 23.00 Uhr empfängt Andreas Müller drei Musik-Journalisten und Journalistinnen auf radioeins. Vier Alben, die am Freitag neu erscheinen werden ausführlich besprochen. Produktionen großer Stars werden genauso einer gnadenlos kritischen Überprüfung unterzogen wie die Alben junger und völlig unbekannter Bands. Am Ende steht das Urteil. Aus drei Kategorien müssen die Kritiker auswählen und damit bekennen, was sie von der Platte halten: ist die CD ein Hit? Eine Niete? Oder heißt es – die geht in Ordnung?! Die Meinungen der Soundchecker sind hemmungslos subjektiv, euphorisch und polemisch – also immer voller Begeisterung für die Musik. Wenn Sie finden, das Quartett liegt völlig richtig oder auch total daneben, dann melden Sie sich...

21:00

Soundcheck

Der "Modfather" ist zurück...

Saturns Pattern von Paul Weller

Kann Paul Weller an seine Großtaten anknüpfen? Erobern Hotchip den Dancefloor zurück?   Nur zwei von vielen Fragen, die es heute zu diskutieren git. Auf dem Programm stehen: ... [mehr]

Jetzt nachhören

Soundcheck am 22.05.2015

Hier können Sie die aktuelle Sendung bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachhören. Das "Vor- und Zurückspulen" ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich!

Bestes Album 2014

Verleihung des "Soundcheck Award" an KATE TEMPEST

Soundcheck Award Verleihung an Kate Tempest (Foto © Thilo Rückeis, Tagesspiegel)

Hinter der eingerüsteten Fassade des Berghain wummert es gewaltig. Kate Tempest und ihre Band sind beim Soundcheck für das Abschlusskonzert ihrer Europatournee. Als alles passt, kommt die Londoner Rapperin und Dichterin aus dem Club.

Vor knapp fünf Monaten war sie noch in der kleinen Berghain Kantine nebenan aufgetreten. Da ist der Sound heute schon um einiges mächtiger. „Großartig“, sagt Tempest, die zu Jeans und blauem T-Shirt eine kleine Kappe trägt. Sie zündet sich eine Zigarette an, während Andreas Müller und Elissa Hiersemann von Radio eins zusammen mit Tagesspiegel-Kulturredakteurin Nadine Lange den Soundcheck Award für das beste Album des Jahres 2014 von zwei Schichten Schutzfolie befreien. Zum Vorschein kommt ein vom New Yorker Künstler Otto Steininger entworfenes Plakat, von dem nur ein Exemplar existiert.

Die 29-Jährige erhält den Preis für ihr Debütalbum „Everbody Down“, mit dem sie sich gegen ihre ebenfalls nominierten Kollegen Damon Albarn, Tony Allen und Jungle durchgesetzt hatte.

Hier das Video (Quelle: DerTagesspiegel):
[mehr]

Fr08.05.
21:00 - 23:00

Das Musikalische Quartett

Soundcheck

mit Elissa Hiersemann

Elissa Hiersemann
Elissa Hiersemann

Elissa Hiersemann

Jeden Freitag zwischen 21.00 und 23.00 Uhr empfängt Andreas Müller drei Musik-Journalisten und Journalistinnen auf radioeins. Vier Alben, die am Freitag neu erscheinen werden ausführlich besprochen. Produktionen großer Stars werden genauso einer gnadenlos kritischen Überprüfung unterzogen wie die Alben junger und völlig unbekannter Bands. Am Ende steht das Urteil. Aus drei Kategorien müssen die Kritiker auswählen und damit bekennen, was sie von der Platte halten: ist die CD ein Hit? Eine Niete? Oder heißt es – die geht in Ordnung?! Die Meinungen der Soundchecker sind hemmungslos subjektiv, euphorisch und polemisch – also immer voller Begeisterung für die Musik. Wenn Sie finden, das Quartett liegt völlig richtig oder auch total daneben, dann melden Sie sich...

21:00

Soundcheck

...mit den Alben von Tocotronic, Mumford & Sons, My Morning Jacket & Róisín Murphy

Hairless Toys von Róisín Murphy

Vier Hochkaräter stehen heute zur Diskussion. Die Kritikerlieblinge Tocotronic mit ihrem "roten Album", das Comeback der Dancefloor Queen Róisín Murphy "Hairless Toys", My ... [mehr]

Jetzt nachhören

Soundcheck am 22.05.2015

Hier können Sie die aktuelle Sendung bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachhören. Das "Vor- und Zurückspulen" ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich!

Bestes Album 2014

Verleihung des "Soundcheck Award" an KATE TEMPEST

Soundcheck Award Verleihung an Kate Tempest (Foto © Thilo Rückeis, Tagesspiegel)

Hinter der eingerüsteten Fassade des Berghain wummert es gewaltig. Kate Tempest und ihre Band sind beim Soundcheck für das Abschlusskonzert ihrer Europatournee. Als alles passt, kommt die Londoner Rapperin und Dichterin aus dem Club.

Vor knapp fünf Monaten war sie noch in der kleinen Berghain Kantine nebenan aufgetreten. Da ist der Sound heute schon um einiges mächtiger. „Großartig“, sagt Tempest, die zu Jeans und blauem T-Shirt eine kleine Kappe trägt. Sie zündet sich eine Zigarette an, während Andreas Müller und Elissa Hiersemann von Radio eins zusammen mit Tagesspiegel-Kulturredakteurin Nadine Lange den Soundcheck Award für das beste Album des Jahres 2014 von zwei Schichten Schutzfolie befreien. Zum Vorschein kommt ein vom New Yorker Künstler Otto Steininger entworfenes Plakat, von dem nur ein Exemplar existiert.

Die 29-Jährige erhält den Preis für ihr Debütalbum „Everbody Down“, mit dem sie sich gegen ihre ebenfalls nominierten Kollegen Damon Albarn, Tony Allen und Jungle durchgesetzt hatte.

Hier das Video (Quelle: DerTagesspiegel):
[mehr]

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.