Free Falling

Radiokonzert: Alin Coen

Alin Coen Radiokonzert (Foto © radioeins, Ralf Schuster)
Alin Coen Radiokonzert (Foto © radioeins) | © © radioeins, Ralf Schuster
Die radioeins Lounge ist für ihre Musik der perfekte Rahmen. Die Hamburger Sängerin, Komponistin und Gitarristen Alin Coen hat sich durch unermütliches Touren in die Herzen des Publikums gespielt. Ohne große Plattenfirma im Hintergrund ist sie ihren Weg gegangen.

Zunächst verkaufte sie ihre selbstgebrannten Cd's im Anschluß an ihre Konzerte und die wurden ihr förmlich aus der Hand gerissen. Dann, 2010, erschien endlich ihr Debütalbum "Wer bist du?". Alin Coen schreibt ihre Texte sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch. Es sind poetische Alltagsgeschichten, keine politischen Betrachtungen, aber es ist ja eine Binsenwahrheit, das das Private auch gleichzeitig politisch ist. Platt oder kitschig wird sie dabei nie.

Musikalisch erinnert ihre Stimme und vor allem die jazzig angehauchten Arrangements an Joni Mitchell. Hell und klar ist Alin Coens Gesang und ihre dreiköpfige Band ist ihr treuer Begleiter.

Alin Coen hat schon überall gespielt, auf der Straße, in kleinen Cafes, im Vorprogramm größerer Bands und auch beim "Bundesvision Song Contest".
Am 19. November trat Alin Coen mit ihrer musikalischen Begleitung Janda im radioeins-Foyer vor dem Studio auf. radioeins übertrug das Konzert live bei Milena Fessmann in der Sendung Free Falling.
Bevor Alin Coen mit ihrer Band im Februar 2014 mit ihrem neuen Album „We’re Not The Ones We Thought We Were“ auf Tour geht, konnte man die intensive Musikerin im kleinen Rahmen ohne Netz und doppelten Boden erleben.