Ausstellung im Deutschen Historischen Museum in Berlin-Mitte - Wolf Biermann - ein Lyriker und Liedermacher in Deutschland

bis zum 14. Januar 2024

Wolf Biermanns Ausweisung aus der DDR im Jahr 1976 bildete eine Zäsur in der deutsch-deutschen Nachkriegsgeschichte. Anders als weniger bekannte Künstler, war Biermann zu beliebt und zu prominent, um ihn einzusperren. Allerdings war der bekennende Kommunist eher zu systemkritisch und unberechenbar, um ihn weiter auftreten zu lassen. Viele seiner hintersinnigen Lieder, Balladen und Gedichte gelten bis heute als berühmte Klassiker, wie zum Beispiel: „Warte nicht auf bessre Zeiten“, „Ermutigung“ oder „Ballade vom preußischen Ikarus“. Diese neue Ausstellung im DHM zeigt den Werdegang von Wolf Biermann, von seiner Übersiedelung in die DDR, über seine künstlerischen Erfolge, bis zum Auftrittsverbot und schließlich seiner Ausbürgerung.

Öffnungszeiten:
täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ticketpreis: 7,00€ / ermäßigt: 3,50€