Fr 26.07. 10:00

Heute Ausstellungsbeginn und bis 01.12.2019

Garten der irdischen Freuden

Künstler*innen wie Pipilotti Rist, Rashid Johnson u.v.a. interpretieren das Motiv des Gartens als eine Metapher für den Zustand der Welt

Der Garten ist Sehnsuchtsort, Ruhepol oder Vertreibung aus dem Paradies? Mehr als zwanzig internationale Künstler*innen haben sich für die Ausstellung "Garten der irdischen Freuden" mit dem  Motiv des Gartens auseinandergesetzt, darunter Pipilotti Rist und John Cage.
Die ausgestellten Werke sind metaphorisch zu verstehen für den Zustand der Welt. Sie thematisieren den Klimawandel, Kolonialzeit, Globalisierung und den Naturschutz.

Öffnungszeiten:
Dienstag geschlossen
Montag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Ticketpreis: 15,00€ / ermässigt: 10,00€
bis 16 Jahre Eintritt frei

Veranstaltungsort:
Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7
10963 Berlin - Kreuzberg
Erreichbarkeit: S-/U-Bhf. Potsdamer Platz
S-Bhf. Anhalter Bahnhof, Bus 248

Termin übernehmen