Tanzperformance

Everybody can be everybody can not be

inszeniert vom Choreographen Jao Moon aus Kolumbien

Mit welchem Bewusstsein begibt man sich auf die Strasse? Kann ich mich wirklich so geben wie ich bin und mein Innerstes zur Schau stellen? Oder muss ich mich nicht vielmehr schützen und so tun als ob? Mit einem Lachen und (akkurater) Kleidung neutral geben, bloß nicht auffallen. In dieser queeren Tanzperformance geht es um Selbstbehauptung und das Spiel mit den Erwartungen. "Mach Dein Ding", "Zeige Dich wie Du bist", das kostet immer wieder Mut und Energie. Der Choreograph Jao Moon aus Kolumbien sieht auch seine neue Performance wieder als Teil einer gesellschaftspolitischen Diskussion.  

Ticketpreis ab 15,00€

Veranstaltungsort:
Ballhaus Naunystraße
Naunystraße 27
10997 Berlin - Kreuzberg

Termin übernehmen