Neue Dauerausstellung

Deportiert nach Auschwitz - Sheindi Ehrenwalds Aufzeichnungen

Sheindi Ehrenwald ist 14 Jahre als deutsche Truppen im März 1944 ihre Heimatstadt in Ungarn besetzen. Vom ersten Tag an führt das jüdische Mädchen Tagebuch. Sie beschreibt wie sie Ausgrenzung erlebt. Auch während der Deportation nach Auschwitz Birkenau macht Sheindi Notizen. Von ihrer Familie überleben nur sie und eine ihrer Schwestern. Sheindi Ehrenwald konnte ihre Aufzeichnungen retten. In der Ausstellung sind diese neben vielen anderen Dokumenten zu sehen. Ein eindringliches Zeugnis einer Holocaustüberlebenden. 

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ticketpreis: 8,00€ / 4,00€
Der Eintritt ist bis 18 Jahre frei.

Veranstaltungsort:
Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin - Mitte

Termin übernehmen