Theatersommer Netzeband (22.06. - 01.09.2018)

Unter dem Milchwald

Open Air Schauspiel im Gutspark der Tremnitzkirche

Theatersommer Netzeband - Unter dem Milchwald
© Theatersommer Netzeband - Unter dem Milchwald

Llaregubb ist ein eigenartiger Ort und doch so gewöhnlich. Das Antlitz der Anständigkeit und Rechtschaffenheit liegt trügerisch über dem walisischen Fischerdorf. Denn jenseits ihrer freundlichen und zuvorkommenden Seite offenbaren die Bewohner in ihren Träumen Laster, Sehnsüchte, Gelüste und Gier.

Einen Tag lang tauchen zwei Erzähler in die alltägliche Welt von Llaregubb ein: Monologe werden belauscht, Briefe gelesen und die verbotenen Gefühle der zahlreichen Charaktere offenbart. Vor allem geht es um die Liebe, die sinnliche, von der der blinde Kapitän Cat nur noch träumen kann. Oder die platonische, wenn die Schneiderin Myfanwy Price davon träumt, den Tuchhändler Edwards zu heiraten, der ihre Gefühle zwar erwidert, sich ihr aber nur in Briefen nähern darf.

Hassliebe hingegen treibt den Schulmeister Pugh an, der seine ewig mäkelnde Gattin vergiften will. Die Pensionswirtin Mrs. Ogmore-Pritchard wiederum ist mehrfache Witwe, die von ihren verstorbenen Männern träumt und sich weigert, Gäste aufzunehmen, weil die Lebenden das Haus schmutzig machen könnten.

Theatersommer Netzeband - Unter dem Milchwald
© Theatersommer Netzeband - Unter dem Milchwald

Mit „Unter dem Milchwald“ (Under Milk Wood) schuf der walisische Nationaldichter Dylan Thomas in seinem Todesjahr sein einziges Theaterstück und zugleich berühmtestes Werk. 1953 uraufgeführt in Form einer Bühnenlesung im New Yorker Poetry Center, wurde es 1954 in einer Übersetzung von Erich Fried für den Nordwestdeutschen Rundfunk inszeniert.

Das „Spiel für Stimmen“ über menschliche Wärme und Abgründe wird vom Theatersommer Netzeband mit 53 überlebensgroßen, expressiven Figuren aufgeführt und eröffnet alljährlich die neue Spielzeit.

Programm des Theatersommers Netzeband 2018:
Unter dem Milchwald (22.-30. Juni)
Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten (07. Juli - 26. August)
Der Geizige (04. August - 01. September)

Eines der ältesten Theatermittel: Die Maske | © Theatersommer

Weitere Infos: Theatersommer Netzeband
E-mail: info@theatersommer-netzeband.de

Ticketpreise:
Kat. A: VVK 26,50 €, erm. 21,50 € / AK 29.- €, erm. 24.- €
Kat. B: VVK 22,50 €, erm. 17,50 € / AK 25.- €, erm. 19.- €
Ermäßigung bei Online-Bestellung

Veranstaltungsort:
Theaterdorf Netzeband
Dorfstraße 6
16818 Netzeband
Hotline: 033924 / 799-36, Fax -37

Termin übernehmen