Internationales Filmfest Eberswalde (10.-17.10.2020)

17. Provinziale

im Haus Schwärzetal in Eberswalde

Push © Fredrik Gertten
Reihe Globus Provinz: Push | © Fredrik Gertten

In Brandenburg gibt es wirklich jede Menge Provinz – aber nur eine „Provinziale“! Heute geht das 17. Internationale Filmfest Eberswalde mit der großen Preisverleihung zu Ende. Zu sehen waren an knapp 40 Filme aus 17 Ländern, darunter Brasilien, Finnland, Indien, Kirgisistan oder der Türkei, die das Leben jenseits der großen Städte filmisch ins Visier nehmen.

Unter dem Motto „Kurzfilme - Nicht nur für Kinder“ ist ab 10.30 Uhr der filminteressierte Nachwuchs eingeladen. Zu sehen sind Kurzfilme und Animationen unter anderem aus Großbritannien, Belgien Israel oder Schweden. Der Eintritt ist frei.

Le Premier Pas © David Noblet
Le Premier Pas | © David Noblet

Wie mit kleinen Gesten und viel Fantasie eine Freundschaft beginnen kann, erzählt Le premier pas/Der erste Schritt: Ein schüchterner Junge wartet auf dem Autorücksitz auf seine Mutter. Doch er ist nicht allein, im Auto nebenan wartet noch jemand - ein Mädchen.

Wie zwei neugierige Fuchskinder mit einem Trampolin eine ungewöhnliche Möglichkeit entdecken, um sich fit zu halten, zeigt Exercise/Die kleinen Füchse. In Kuap aus der Schweiz verpasst eine Kaulquappe die Entwicklung zum Frosch und bleibt im Weiher zurück. Doch auch da gibt es viel zu erleben. Eine kleine Geschichte über das Grosswerden.

Ab 15 Uhr steht in der Reihe „Globus Provinz“ der schwedische Dokumentarfilm Push/ Für das Grundrecht auf Wohnen auf dem Programm. In Städten auf der ganzen Welt schießen die Immobilienpreise in die Höhe. Für das Einkommen der Menschen gilt das nicht. Der neue Dokumentarfilm des vielfach ausgezeichneten Regisseurs Fredrik Gertten untersucht, warum wir es uns nicht mehr leisten können, in unseren Städten zu wohnen. Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen?

Ab 20 Uhr werden die besten Filme in den Kategorien Dokumentarfilm, Kurzdokumentarfilm, Kurzspielfilm und Animation ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung werden Preise in Höhe von 11.000 Euro an FilmemacherInnen verliehen.

Filmfest Eberswalde © Torsten Stapel
Filmfest Eberswalde | © Torsten Stapel

Preise:
Einzelveranstaltungen 8.- Euro / 5.- Euro
5-er Ticket: 32.- Euro / 20.- Euro (übertragbar, auch für Gruppen)
10-er Ticket: 56.- Euro / 35.- Euro (übertragbar, auch für Gruppen)

Weitere Informationen: "Die Provinziale"

Veranstaltungsort:
Haus Schwärzetal
Weinbergstraße 6a
16225 Eberswalde

Termin übernehmen