Kunst

Berlin Art Week

vom 13. bis 17. September 2017

Berlin Art Week
Miet Warlop, Mystery Magnet. Foto: Reinout Hiel | © Berlin Art Week

Bereits zum sechsten Mal lädt die Berliner Kunstszene zur Berlin Art Week ein. Dabei zeigen zahlreiche Ausstellungen, Messen, Installationen, Künstlerfilme und vieles mehr, wie lebendig und kreativ unsere Hauptstadt sein kann.

Die Vielfalt des Programms wird dabei durch das gemeinsame Engagement von Institutionen, Galerien, Künstlern, Sammlern und Projekträumen ermöglicht. Auf die Besucher warten in diesem Jahr große Ausstellungen zu etablierten Künstlern wie Monica Bonvicini, Danny Lyon oder Willem de Rooij. Aber auch der internationale kunstschaffende Nachwuchs zeigt, dass es sich lohnt Neues zu entdecken.

Zwei Messen, 15 Museen und Theater sowie rund 200 Galerien haben sich der zeitgenössischen Kunst verschrieben. Die beiden Messen stehen dabei vom 14. – 17. September im Mittelpunkt. Die neu gegründete art berlin ist eine Kooperation der abc art berlin contemporary und der Art Cologne. Als Weiterentwicklung der abc präsentiert die Kunstmesse rund 110 internationale und nationale Galerien aus 16 Ländern in der Station am Gleisdreieck.

Die POSITIONS BERLIN Art Fair  kehrt für ihre vierte Ausgabe in die Arena Berlin zurück. Etwa 70 Aussteller stehen für Relevanz sowie Aktualität und zeigen starke junge und etablierte zeitgenössische Arbeiten.

Ein weiteres Highlight ist das viertägige Festival of Future Nows 2017, welches im Hamburger Bahnhof Berlin stattfindet und vor kreativer Energie nur so sprudelt.  Gemeinsam haben die Nationalgalerie, die Staatlichen Museen zu Berlin und Olafur Eliasson mit seinem Institut für Raumexperimente e.V., ein inspirierendes Festival mit Arbeiten von über 100 internationalen Künstlerinnen und Künstlern, zusammengestellt. Das Programm könnte nicht bunter sein, so werden Formate wie Performance, Happening, Spontane Choreografien, musikalische Aufführungen und vieles mehr Thema sein.

Und obendrein öffnen wieder viele Sammlerinnen und Sammler ihre Türen, um ihre Schätze zu zeigen. So auch Julia Stoschek mit ihrer Ausstellung „Welt am Draht“ oder die Sammlung Hoffmann über Arbeiten von Nan Golding, Valerie Export und Pipilotta Rist.

Mehr erfahren unter: www.berlinartweek.de

Veranstaltungsort:


Termin übernehmen