Ausstellung in der Charité

Auf Messers Schneide - Sauerbruch zwischen Medizin und Mythos

Er gilt als der Inbegriff des Chirurgen, Ferdinand Sauerbruch. Gleichzeitig ist der Halbgott in Weiß vor allem wegen seiner Haltung während des Nationalsozialismus umstritten. Als Forschungsgutachter wusste er von verbrecherischen Menschenversuchen im KZ und stellte sich nicht dagegen. Die Ausstellung in der Charité versucht, ein möglichst vielschichtiges Bild des Mediziners zu zeigen.

Heute geöffnet von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Eintritt: 9,00€ / ermässigt: 4,00€

Veranstaltungsort:
Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité
Charitéplatz 1
10117 Berlin - Mitte

Termin übernehmen