Der erste Teil einer Ausstellung in drei Akten in der St. Matthäus Kirche

Andreas Mühe: Hagiographie Biorobotica

bis 14.02.2021

Andreas Mühe zeigt in der St. Matthäus Kirche am Matthäikirchplatz seine neue Ausstellung Hagiographie Biorobotica. Darin befasst sich der Künstler mit der Frage: Wann wird ein Mensch zum Held? Gibt es überhaupt Helden? Als sich im April 1986 die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl ereignete, war Andreas Mühe gerade 7 Jahre alt, aber das Unglück war ein prägendes Erlebnis für ihn. Die Arbeiter, die wie menschliche Roboter in das zerstörte Kernkraftwerk geschickt wurden, faszinierten ihn. Sie trugen Schutzanzüge, die aber keinen Schutz vor der enormen Strahlung boten – die meisten wurden schwer krank und starben. Über 30 Jahre später hat Mühe Fotos von „Biorobots“ gemacht, hat die Strahlenschutzanzüge nachschneidern und einen Schauspieler darin Heldenposen einnehmen lassen – die mal monströs, mal futuristisch anmuten. Die fast menschgroßen Aufnahmen werden dem Publikum in Leuchtkästen auf dem Kirchenboden präsentiert.

Öffnungszeiten:
Montag geschlossen
Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Bitte halten Sie sich an die Abstands - und Hygienemaßnahmen!

Veranstaltungsort:
St. Matthäus-Kirche
Matthäikirchplatz
10785 Berlin - Tiergarten

Termin übernehmen