Kino // Öko-Komödie

Gegen den Strom

im radioeins Freiluftkino Friedrichshain

Halldora Geirhardsdottir in Gegen den Strom
Halldora Geirhardsdottir in Gegen den Strom | © Slot Machine 2018/Jimmy Andres Salina Moreno

Halla ist eine verwegene Einzelkämpferin, die ein ganz unauffälliges Leben führt. Als Chorleiterin ist sie beliebt, eine freundliche, umgängliche Frau. Doch in ihrer Freizeit führt sie einen erbitterten Kampf gegen die großen Konzerne. Mit Pfeil und Bogen, wie eine Amazone der Gegenwart, betreibt Halla ihre sehr effektive Wirtschaftssabotage. So lässt sie einfach mal Hochleitungsmasten umknicken.

Die wunderbare Halldóra Geihardsdóttir, eine Institution in Island, ist in der Hauptrolle zu sehen, eine kraftvolle und intensive Vollblutschauspielerin, nominiert für den Europäischen Filmpreis. Sie spielt in diesem Film auch noch ihre eigene Zwillingsschwester.

Regisseur Benedikt Erlingsson ist eine schräge, witzige und tiefgründige Öko-Komödie gelungen, ein melancholischer Action-Film über eine zurecht sehr besorgte Normal-Bürgerin, die, zu fast allem entschlossen, das Schicksal einer ganzen Insel  in die Hand nimmt.

Filmkritik: Knut Elstermann

Eintrittspreis: 7,50 Euro
Veranstaltungsort:
radioeins Freiluftkino Friedrichshain
im Volkspark Friedrichshain
10249 Berlin - Friedrichshain
Erreichbarkeit: S-Bhf Landsberger Allee, dann weiter mit Tram M5, M6, M8
U-Bhf Strausberger Platz, 10 Minuten Fußweg
Tram-Linien M5, M6, M8 z.B. vom Alexanderplatz Haltestelle: "Platz der Vereinten Nationen" Tram-Linien M10, aus Prenzlauer Berg und von Warschauer Straße Haltestelle: "Landsberger Allee /Petersburger Str."

Termin übernehmen