Konzert

Nick Waterhouse

Nick Waterhouse
© Trinity

Der kalifornische Rhythm- und Bluesmusiker Nick Waterhouse hat ein neues, selbstbetiteltes Album angekündigt. Das Follow-up zu „Never Twice“ aus dem Jahr 2016 ist sein mittlerweile viertes Album und wird am 8. März veröffentlicht.

Nick Waterhouse wuchs in einem kleinen Küstenstädchen in der Nähe von Long Beach in Kalifornien auf. Eine mehr als ruhige Gegend: umgeben vom Ozean, getrimmter Rasen vor Einfamilienhäusern, Highways, Fastfood-Ketten, riesigen Einkaufszentren – und mittendrin Nick, zwei Jahrzehnte lang. Dann ging er fort.

Mit Anfang 20 fand er in San Francisco ein neues Zuhause. Er jobbte in Plattenläden, seine Kollegen waren Vinylsammler und Musiker wie er. Dann begann er, selber Platten aufzunehmen. Seine ersten drei Alben huldigen dem erdigen Rhythm & Blues und Doo Wop der späten 50er Jahre. während andere dem lieblichen Soul der 60er und 70er für sich entdecketen, wählte Nick Waterhouse die dreckigere Variante. Wie früher wird Alles mit analogem Equipment auf Magnetband aufgenommen und wann immer möglich live im Studio gespielt, während sich die Musiker in die Augen schauen.  

Jetzt hat Nick Waterhouse sein viertes Album fertiggestellt. Er nennt es einfach "Nick Waterhouse", und er schreibt seine Geschichte fort. Das Album klingt rau und wütender als seine bisherigen Alben, mit einer großen Wucht. All die Techniken, die sich Nick im Laufe seiner Karriere angeeignet hat, kommen hier zum Einsatz.

Nick Waterhouse und seine Band sind live eine Wucht. Wer hier nicht schwitzt und tanzt, dem ist nicht mehr zu helfen.

Eintrittspreis: 27€
Veranstaltungsort:
Columbia Theater
Columbiadamm 9 - 11
10965 Berlin - Tempelhof
Erreichbarkeit: U-Bahn: U6, Platz der Luftbrücke
Bus: 104, 119, 184, 341
Nachtbus: N4, N74

Termin übernehmen