radioeins Filmarchiv

radioeins Filmarchiv: Ein Mann hält ein Filmband bzw. eine Filmrolle © dpa

Knut Elstermann sitzt seit Jahrzehnten in Kinosesseln und war quasi schon immer Filmjournalist. Für ihn ist kein Film zu klein, kein Kino zu stickig und kein Festivalteppich zu rot. Ob neu im Kino, frisch auf DVD oder Blu-ray gepresst oder einfach ein alter Klassiker - Hier finden Sie seine Film-Rezensionen.

04.01.2018

Musical

Greatest Showman

Originaltitel: The Greatest Showman

Hugh Jackman in Greatest Showman
20th Century Fox

Das Filmmusical „Greatest Showman“ lehnt sich an das Leben des legendären Zirkusunternehmers P.T. Barnum an, der in den USA im 19. Jahrhundert zu großem Reichtum gelangte. Der Film gilt als Oscarkandidat, doch angesichts einer selbst für dieses Genre extrem dünnen, klebrigen und einfältigen Story, seiner oberflächlichen Anbiederung an „Randgruppen“, hier die völlig klischeehaften „Zirkusfreaks“, vermag Knut Elstermann in den Jubel nicht einzustimmen. Hätte P.T. Barnum, den Hugh Jackman immerhin mit Eleganz und Sympathie spielt, ähnlich konventionell gehandelt, wie dieser Film ... [mehr]

28.12.2017

Kino King Knut Elstermann

Filmtipps vom 28. Dezember

Filmtipps von Knut Elstermann © radioeins
radioeins

The Killing of a Sacred Deer // Loving Vincent // Oper - L'opéra de Paris [mehr]

28.12.2017

Animation

Loving Vincent

Loving Vincent
Loving Vincent Sp.z.o.o. & Loving Vincent Ltd.

„Loving Vincent“ von Dorota Kobiela und Hugh Welchman ist ein spannender Krimi, der die mysteriösen letzten Tage im Leben eines der größten Maler der Moderne beleuchtet: Vincent van Gogh. Das Regie-Duo folgt dabei einer Theorie, nach der er nicht Selbstmord beging, sondern ermordet wurde. Absolut ungewöhnlich ist die Machart des Films, denn er besteht aus animierten Ölgemälden, für die rund 120 Werke van Goghs die Vorlagen lieferten. Über 100 Maler schufen insgesamt etwa  65.000 Gemälde, Bild für Bild, die ein geradezu rauschhaftes Erlebnis bieten. Wir betreten die Schöpfungen ... [mehr]

28.12.2017

Musik

OPER. L'opéra de Paris

Originaltitel: L'Opéra

OPER. L'opéra de Paris
Frenetic Films

Der Schweizer Regisseur Jean-Stéphane Bron führt uns in einen der berühmtesten musikalischen Tempel der Welt, in die Pariser Oper. Anderthalb Jahre war er in dieser wunderbaren Institution unterwegs, er erkundete jeden Winkel, zeigt das Zusammenwirken der Gewerke, den Kraftakt einer Operninszenierung, das perfekte Räderwerk einer Aufführung, von der Bühne bis zur Näherei. Besonders intensiv aber sind seine Begegnungen mit den Menschen, die das Haus mit Leben erfüllen. Dieser Film ist eine einzige Liebeserklärung an die Oper, zum Glück mit viel Humor und Wärme und ohne hochtrabende ... [mehr]

28.12.2017

Mystery

The Killing Of A Sacred Deer

Nicole Kidman und Colin Farrell in The Killing Of A Sacred Deer
Haut et Court

Der Grieche Giorgos Lanthimos ist einer der eigenwilligsten Filmemacher Europas, dessen Werke tief verstörende Seherfahrungen bieten. Auch sein Film „The Killing of a Sacred Deer“ ist beunruhigend. Ein erfolgreicher Chirurg (etwas blass: Colin Farell) und dessen Frau (Nicole Kidman) kümmern sich um den rätselhaften jungen Martin (unheimlich und sinister: Barry Keoghan), dessen Vater auf seinem OP-Tisch starb. Martin dringt immer zerstörerischer und bösartiger in diese heile Familie ein. Lanthimos bedient in diesem mysteriösen Film die klassischen Muster des Thrillers und sprengt sie ... [mehr]

21.12.2017

Kino King Knut Elstermann

Filmtipps vom 21. Dezember

Kino King Knut Elstermann
radioeins

Eine bretonische Liebe // La Mélodie – Der Klang von Paris // Drei Zinnen [mehr]

21.12.2017

Drama

La Mélodie – Der Klang von Paris

Originaltitel: La Mélodie

La Mélodie - Der Klang von Paris
Arnaud Borrel/Mizar Films

Wir haben solche Geschichten schon oft gesehen. Die Musik verwandelt schwierige Kids, macht aus ihnen empfindsame Wesen, die Kunst als Bereicherung des Lebens begreifen. Doch selten wurde diese Geschichte so mitreißend, so mitfühlend und so frei von Kitsch erzählt wie in diesem Film von Rachid Hami. Er hat daher ein gutes Gespür für die Nöte dieser Kinder aus Migrations-Familien, die in den Pariser Vorstädten Instrumente und musikalische Ausbildung erhalten und von schrecklichem Katzengeschrammel auf ihren Geigen in einem Jahr zur Konzertreife gelangen.  In diesem authentischen ... [mehr]

21.12.2017

Drama

Drei Zinnen

Alexander Fehling und Arian Montgomery in Drei Zinnen
Rohfilm Productions

Tristan (ein starker Kinderdarsteller: Arian Montgomery) verbringt mit seiner Mutter (Bérénice Bejo) und ihrem neuen Freund (Alexander Fehling) hoch in der Einsamkeit der Berge seine Ferien. Er vermisst seinen Vater und ist zugleich fasziniert von dem sehr imposanten, ehrlich bemühten Liebhaber, dem er mit seinen kindlichen Mitteln einen zunehmend härteren, existentiellen Machtkampf liefert. Jan Zabeils Film vor zerklüfteter, nebliger Felslandschaft ist ein intensives Kammerspiel über eine gestörte Familienkonstellation, das durch psychologische Genauigkeit fesselt, aber auch durch ... [mehr]

21.12.2017

Komödie

Eine bretonische Liebe

Originaltitel: Ôtez-moi d'un doute

François Damiens in Eine bretonische Liebe
SND

Erwan (Francois Damiens) arbeitet in der Bretagne als Minenräumer, als plötzlich in seiner eigenen Biografie eine Bombe platzt. Er erfährt per Zufall, dass sein geliebter Vater gar nicht sein Erzeuger ist, und macht sich auf die Suche nach dem echten Papa, der sich als ein sehr origineller, lebenslustiger alter Herr erweist, herrlich zerknittert und liebenswert von André Wilms gespielt. Regisseurin Carine Tradieu inszeniert diese Komödie so feinfühlig und sorgsam, dass hinter den absurden und sehr komischen Situationen doch immer die großen Fragen nach dem Wert von familiärer ... [mehr]

14.12.2017

Kino King Knut Elstermann

Filmtipps vom 14. Dezember

Kino King Knut Elstermann
radioeins

Star Wars 8: Die Letzten Jedi // Meine schöne innere Sonne // Lieber leben [mehr]